"Alle im selben Boot"

Start der Abiturprüfungen am Welfen-Gymnasium Schongau

+
Wo sie bei ihrer Deutschprüfung am heutigen Mittwoch sitzen würden, das wussten die Abiturienten schon vorab. Ansonsten war im Vergleich zu den Prüfungen der Vergangenheit wenig anders – zumindest an diesem Tag.

Schongau – Spätestens seit sie am heutigen Mittwochmorgen die Aufgabenblätter im Fach Deutsch umgedreht haben, stecken die 104 Abiturienten des Welfen-Gymnasiums und acht externe Teilnehmer mitten drin in ihren Abschlussprüfungen. Klar, dass in diesem Jahr manches anders läuft.

Zumindest bei den Deutsch- und Matheprüfungen seien die Unterschiede im Vergleich zu anderen Jahren gar nicht so groß, beschreibt WGS-Leiter Bernhard O‘Connor. Erstere gehen am heutigen Mittwoch über die Bühne, zweitere folgen am 26. Mai. Die Örtlichkeit – die Berufsschulhalle – ist dieselbe wie immer. Das Brüten am Einzeltisch, der alleinige Gang zur Toilette – alles schon so dagewesen. Dass zwischen den Prüflingen Abstand eingehalten wird, ist ebenso althergebrachte Praxis. „Wir haben halt diesmal genau nachgemessen“, beschreibt der Schulleiter. Außerdem sind zusätzliche Ein- und Ausgänge geöffnet, die Jugendlichen wissen diesmal schon vorher, wo ihr Platz ist.

Wenn am 29. Mai das dritte Prüfungsfach an die Reihe kommt, erfolgt das im Schulhaus. Auch das war schon in der Vergangenheit so. „Diesmal bleiben aber alle anderen Klassen daheim“, erklärt O‘Connor. Vom 15. bis 26. Juni sind dann die Kolloquien, also die mündlichen Prüfungen, dran. „Hier gilt der allgemeine Hygieneplan“, schildert der Schulleiter. In der Prüfungssituation selbst werden Abiturient und Erstprüfer keine Masken tragen. Den Abstand aller Personen untereinander gilt es aber zu wahren. Die von der Politik, beispielsweise Kultusminister Michael Piazolo, ausgerufenen fairen Bedingungen sieht O‘Connor erfüllt.

Zumindest innerhalb des aktuellen Jahrgangs an Prüflingen. „Die Situation ist für alle gleich, alle sitzen im selben Boot.“ Im Vergleich zu anderen Jahrgängen sei die Situation aber zweifelsohne eine außergewöhnliche: „Da ist eine besondere Härte gegeben“, fasst O‘Connor zusammen und verweist beispielsweise an das Weniger an Präsenzunterricht zur Prüfungsvorbereitung. „Umgekehrt hat das Ministerium das aber bei den Aufgabenstellungen berücksichtigt.“

ras

Auch interessant

Meistgelesen

Kondolenzbuch für Klement Sesar im Peitinger Klösterle
Kondolenzbuch für Klement Sesar im Peitinger Klösterle
Flotte konstituierende Sitzung im Hohenpeißenberger Gemeinderat
Flotte konstituierende Sitzung im Hohenpeißenberger Gemeinderat
Start der Abiturprüfungen am Welfen-Gymnasium Schongau
Start der Abiturprüfungen am Welfen-Gymnasium Schongau
Peitings Bürgermeister weiter mit Vergabe-Vollmacht bis 300.000 Euro
Peitings Bürgermeister weiter mit Vergabe-Vollmacht bis 300.000 Euro

Kommentare