Auf der B23 bei Rottenbuch

Steingadenerin stirbt bei Verkehrsunfall

Rottenbuch – Nur noch tot konnte am Dienstag eine Steingadenerin aus ihrem Fahrzeugwrack geborgen werden. 

Die 56-Jährige war mit dem Auto gegen 10.35 Uhr auf der B23 von Rottenbuch in Richtung Steingaden unterwegs. Kurz nach der Abzweigung Schmauzenberg geriet sie aus bislang unbekannter Ursache komplett auf die linke Fahrbahnseite und prallte frontal in den entgegenkommenden Sattelzug eines 27-Jährigen aus Garmisch-Partenkirchen. 

Beide Fahrzeuge schleuderten nach rechts von der Fahrbahn. Der Pkw der Steingadenerin landete im Straßengraben. Durch den Anprall des Autos gegen die linke Frontseite des Lkw wurde die Steingadenerin so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb. Der Lkw-Fahrer wurde vorsorglich leicht verletzt ins Unfallkrankenhaus Murnau eingeliefert. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von zirka 20.000 Euro, der Schaden an der Zugmaschine des Lkw wird auf mindestens 100.000 Euro geschätzt. 

Da aus dem Tank des Lkw Dieselkraftstoff ausfloss, wurde das Wasserwirtschaftsamt Weilheim an die Unfallstelle gerufen. Während der Bergung und Unfallaufnahme war die B 23 in diesem Bereich stundenlang gesperrt, der Verkehr wurde über Ilgen und Rottenbuch umgeleitet. Bei ihrem Rettungseinsatz wurde die Schongauer Polizeiinspektion von der Freiwilligen Feuerwehr Rottenbuch unterstützt. 

Maria Hofstetter

Auch interessant

Meistgelesen

Das sind die ersten 100 Kandidatinnen
Das sind die ersten 100 Kandidatinnen
Jetzt bewerben: Werde das Kreisbote TrachtenMadl 2017
Jetzt bewerben: Werde das Kreisbote TrachtenMadl 2017
7. Tag der Helfer in Peiting - die Bilder
7. Tag der Helfer in Peiting - die Bilder
Messerstecherei in Schongau
Messerstecherei in Schongau

Kommentare