Kreisbote verlost Essensgutscheine

Querbeet schlemmen

+
Im letzten Jahr hatten die Organisatoren des Winter-Streetfood-Festivals Glück mit dem Wetter und zahlreiche Besucher strömten auf den Marienplatz.

Schongau – Die 4. Auflage des Streetfood-Festivals steht an. 15 Foodtrucks mit unterschiedlichen kulinarischen Highlights warten dann vom 24. bis 26. November wieder auf dem Schongauer Marienplatz auf und locken voraussichtlich viele Besucher in die Lechstadt.

Nachdem das Festival im Sommer auf den Volksfestplatz ausgewichen war – Grund dafür war ein Orgelkonzert in der Stadtpfarrkirche – kehrt es nun mit seiner „Winteredition“ wieder zurück auf den Marienplatz. Für Organisator Philipp Sebastian, der die Veranstaltung gemeinsam mit dem Schongauer Domenic Lohrmann organisiert, keine schlechte Sache: „Im Sommer hatten wir schön viel Platz, im Winter ist es auf dem Marienplatz schön griabig“, sagt er. Im letzten Winter habe aber natürlich auch das Wetter optimal mitgespielt.

Vom 24. bis 26. November bringen insgesamt 15 Food­trucks ihre kulinarischen ­Schmankerl mit in die Lechstadt. „Relativ exotisch“ beschreibt der Peißenberger Sebastian das Angebot. Von Spiralkartoffeln bis Eisbanane ist alles dabei, „jemanden herauszuheben fällt schwer.“ Am Freitag und Samstag können die Besucher von 12 bis 22 Uhr schlemmen, am Sonntag ist schon um 20 Uhr Schluss.

Auch das Rahmenprogramm der regionalen Bands und DJs muss am Sonntag pausieren, denn es ist Totensonntag. An den anderen beiden Tagen bieten die Künstler aber zu den Stoßzeiten nachmittags und abends Unterhaltung und Musik querbeet. „Da ist für jeden was dabei“, ist Sebastian überzeugt. Für die Kinder gibt es ein Karussell. Das ist neu auf dem Marienplatz. Beim Sommerfestival auf dem Volksfestplatz war es zwar aufgebaut, am Marienplatz feiert es aber Premiere. Außerdem werden die Gebäude rund um den Marienplatz und das Festival auch wieder bunt beleuchtet.

Zu den erwarteten Besucherzahlen könne man derzeit noch nicht viel sagen, so der Organisator. Im Sommer hätten rund 10.000 bis 15.000 Personen das Foodfestival besucht. „Je nach Wetter kann man innerhalb der drei Tage, denke ich, schon mit etwa 10.000 Besuchern rechnen“, sagt er.

Auf Facebook gewinnen

Wer jetzt Appetit bekommen hat, der sollte auf der Facebook-Seite des Kreisboten vorbeischauen (www.facebook.com/kreisbote.weilheim.schongau). Dort verlosen wir zehn Essensgutscheine für das Festival. Die Gewinner werden am Dienstag, 7. November, um 15 Uhr gezogen.

asn

Auch interessant

Meistgelesen

Weniger Deich, mehr Wildnis für die Ammer
Weniger Deich, mehr Wildnis für die Ammer
In großen Schritten zum Dorfladen
In großen Schritten zum Dorfladen
Von Urnen, Stelen und Bäumen
Von Urnen, Stelen und Bäumen
Kopfstoß statt Faustschlag
Kopfstoß statt Faustschlag

Kommentare