Kriminalpolizei ermittelt

Telefonzelle in Peiting gesprengt

+
Symbolfoto

Peiting – Auf die Idee muss man erst einmal kommen. Unbekannte haben am späten Mittwochabend eine Telefonzelle in der Peitinger Ortsmitte in die Luft gesprengt. Verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Die Wucht der Detonation war so stark, dass in den umliegenden Häusern die Fensterscheiben vibrierten. Die betroffene Telefonzelle an der Ecke Azamstraße/Bahnhofstraße wurde komplett zerstört. 

Wie erste Ermittlungen ergaben, hatten Unbekannte einen blauen Gas-campingkocher angezündet, auf dem eine Spraydose abgelegt worden war, die schließlich explodierte. 

Zeugen beobachteten nach der Explosion mehrere Jugendliche, die zu Fuß wegliefen oder sich auf Fahrrädern entfernten. Die Polizei vermutet, dass es sich bei den fünf Personen um die Täter handeln könnte.

Hinweise nimmt die Kripo unter Tel. 0881/6400 entgegen.

Auch interessant

Meistgelesen

Das Pizzakarton-Problem
Das Pizzakarton-Problem
Das Wichtigste ist ein Stuhl
Das Wichtigste ist ein Stuhl
"Wildschweinbestände drastisch reduzieren"
"Wildschweinbestände drastisch reduzieren"
Neuer Förderverein unterstützt Krankenhäuser im Landkreis
Neuer Förderverein unterstützt Krankenhäuser im Landkreis

Kommentare