Acht Jugendliche unterwegs zum Lido

Uneinsichtig nach Bruch der Corona-Kontaktbeschränkungen

PantherMedia D29494708
+
Die Sicherheitswacht war auf die Gruppe und ihren Ausflug aufmerksam geworden.

Schongau – Ein Gruppe Jugendlicher hat am Freitag vergangener Woche gegen das Infektionsschutzgesetz verstoßen.

Die acht Jugendlichen, welche den Sicherheitsabstand nicht einhielten, waren um 20.15 Uhr einer Streife der Sicherheitswacht Schongau in der Colmarer Straße aufgefallen. Wie sich bei der anschließenden Kontrolle herausstellte, stammten alle acht Jugendlichen aus verschiedenen Hausständen. Sie zeigten sich laut Polizeichef Herbert Kieweg bei der Kontrolle bezüglich der geltenden Kontaktbeschränkungen uneinsichtig. Die Gruppe war mit alkoholischen Getränken in Richtung Lido unterwegs. Gegen sie werden Ermittlungen wegen einer Ordnungswidrigkeit nach dem Infektionsschutz eingeleitet.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Schaumberger-Anwesen: Unten Backshop, oben Wohnungen
Schaumberger-Anwesen: Unten Backshop, oben Wohnungen
Neueröffnung in Schongau: Elfhundert Quadratmeter Leidenschaft für Sport
Neueröffnung in Schongau: Elfhundert Quadratmeter Leidenschaft für Sport
Bernbeurens UWG zieht mit Josef Köpf in Bürgermeisterwahlkampf
Bernbeurens UWG zieht mit Josef Köpf in Bürgermeisterwahlkampf
Stadt Schongau klagt gegen Emter-Erweiterung
Stadt Schongau klagt gegen Emter-Erweiterung

Kommentare