Mutter und Tochter sterben bei Unfall auf B17 – Vater und Sohn schwerstverletzt

Familienausflug endet tragisch

+
Das Auto einer Augsburger Familie wurde bei einem Unfall am Samstag völlig zerquetscht. Zwei Menschen starben, zwei wurden schwerstverletzt.

Schongau/Altenstadt – Was ein schöner Geburtstagausflug werden sollte, endete am Samstag für eine Familie aus dem Augsburger Raum mit einem tragischen Unglück: Bei einem schweren Unfall auf der B17 zwischen den Anschlussstellen Schongau-West und Altenstadt starben die Mutter und ihre Tochter. Der Vater und der Sohn wurden schwerstverletzt.

Auf dem Heimweg von einem Ausflug kam der 50-jährige Vater kurz nach 17 Uhr aus bisher ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte sein Auto mit der rechten Front gegen einen entgegenkommenden Milchlaster. 

Tödlicher Unfall auf der B17

Durch den Aufprall wurde die rechte Seite des Volvos unter dem Lastwagen eingeklemmt und bis zur B-Säule zerquetscht. Die 48-jährige Mutter und die zwölfjährige Tochter, die an diesem Tag Geburtstag feierte, starben noch am Unfallort.

Den neunjährigen Sohn, der hinter dem Fahrer saß, befreite ein Verkehrsteilnehmer aus dem Auto, das zu brennen begann. Der Junge zog sich beim Unfall eine Thoraxprellung, einen Schlüsselbeinbruch und eine Milzruptur zu und wurde mit einem Hubschrauber in eine Münchener Kinderklinik gebracht. 

Weitere Helfer löschten den Brand mit Milch, die aus dem mit 9 000 Liter befüllten Lastwagen auslief. 

Die Feuerwehren aus Schongau, Peiting und Altenstadt befreiten den eingeklemmten Vater aus dem Wrack. Er erlitt ein Schädel-Hirn-Trauma und eine Leberruptur und wurde mit einem Hubschrauber ins Murnauer Unfallkrankenhaus geflogen. 

Der 28-jährige Fahrer des Lastwagens und sein 14-jähriger Beifahrer blieben unverletzt. Der Schaden liegt bei rund 50 000 Euro.

Auch interessant

Meistgelesen

7. Tag der Helfer in Peiting - die Bilder
7. Tag der Helfer in Peiting - die Bilder
Messerstecherei in Schongau
Messerstecherei in Schongau
Das sind die ersten 100 Kandidatinnen
Das sind die ersten 100 Kandidatinnen
Große Bundeswehr-Vereidigung am Marienplatz
Große Bundeswehr-Vereidigung am Marienplatz

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion