Unfall auf der B17

100 Meter weit geschleudert

PantherMedia 11241671
+
Ein 25-Jähriger aus dem Nachbarlandkreis Landsberg ist am Freitag in einer Kurve in den Gegenverkehr geraten

Schongau – Auf der B17 in den Gegenverkehr geraten ist am Freitag  zwischen Schongau und Hohenfurch ein Mann aus dem Landkreis Landsberg.

Der 25-Jährige fuhr in Richtung Norden, er in einer leichten Kurve aus unbekannten Gründen die Kontrolle über seinen Skoda verlor. Das Auto kollidierte seitlich mit einem entgegenkommenden VW Amarok. Beide Fahrzeuge schleuderten nach dem Zusammenstoß noch zirka 100 Meter und blieben im Straßengraben liegen. Während die beiden jungen Männer im VW unverletzt blieben, erlitt der Unfallverursacher einen Schock. An beiden Wagen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt rund 35.000 Euro. 

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Stadtradeln: Ab 3. Oktober wird fleißig in die Pedale getreten
Stadtradeln: Ab 3. Oktober wird fleißig in die Pedale getreten
Neues Sprecher-Team für Schongaus Grüne
Neues Sprecher-Team für Schongaus Grüne
CSU, Unabhängige Wählervereinigung und Parteifreie auf Liste
CSU, Unabhängige Wählervereinigung und Parteifreie auf Liste
Berufsschule Schongau verabschiedet 133 erfolgreiche Absolventen
Berufsschule Schongau verabschiedet 133 erfolgreiche Absolventen

Kommentare