Veranstalter sagt wegen Terminüberschneidung ab

Kein Schongauer Volksfest 2019

+
Abgesagt: Die Schongauer müssen in diesem Jahr auf ihr Volksfest verzichten.

Schongau – Die Planungen für das 159. Schongauer Volksfest Anfang September waren eigentlich schon recht weit, doch dann sagte Veranstalter Ronny Grubart Anfang der Woche überraschend ab. Der Grund dafür ist eine Terminüberschneidung seinerseits – eine Veranstaltung, bei der seine Familie bereits seit 40 Jahren dabei ist, findet dieses Mal eine Woche später statt. Grubart und Bürgermeister Falk Sluyterman vertrösten die Volksfest-Freunde auf nächstes Jahr.

2015 hatte der Schausteller aus Isny das Schongauer Volksfest wieder reaktiviert, nachdem es zuvor seit 2011 nicht mehr zustande gekommen war. Nach vier erfolgreichen Jahren in der Lechstadt informierte Grubart Bürgermeister Falk Sluyterman am Montag über die Absage für heuer. Der Schausteller nennt die Entscheidung „bitter“, das Stadtoberhaupt bedauert den Ausfall.

Eine Alternative habe es aber aus Sicht von beiden nicht gegeben. Die Veranstaltung in kleinerem Stil durchzuziehen, schade aus Sicht des Schaustellers der Attraktivität. Ein anderer Termin konnte nicht gefunden werden, da mit Lechgautrachtenfest und Historischem Markt der Volksfestplatz belegt oder aber der Schausteller bereits anderweitig unterwegs ist. Sluyterman vertröstet: „Zumindest ein Festzelt mit Musik wird es auch beim Trachtenfest geben.“

Bei dem Ausfall in diesem Jahr soll es sich aber um eine einmalige Sache handeln, wie die beiden im Gespräch mit dem Kreisboten betonen. Er hoffe nicht, dass die Schongauer Volksfest-Besucher ihm die Absage im nächsten Jahr noch übel nehmen, so Grubart. „Wir versuchen weiterhin, die Veranstaltung zu verbessern.“

asn

Auch interessant

Meistgelesen

Rückzieher beim Park-Gutachten
Rückzieher beim Park-Gutachten
Mühlkanal: Kampfmittelräumung verursacht neuerliche Sperrungen
Mühlkanal: Kampfmittelräumung verursacht neuerliche Sperrungen
Henkerstochter-Schauspiel und Historischer Markt stehen an
Henkerstochter-Schauspiel und Historischer Markt stehen an
Die russische Leica war der Anfang
Die russische Leica war der Anfang

Kommentare