Neuer Anlauf

Verfahren läuft wieder an: Bebauungsplan für Josefsheim

+
Auf dem Gelände des Josefsheims soll sich nun etwas tun. Weichen müssen dann wohl auch die Kastanien.

Schongau – Die Mitteilung, dass die Zukunft des Josefsheims wieder mit mehr Nachdruck angegangen werden soll, hat Stadtbaumeister Sebastian Dietrich am Dienstag dem Bau- und Umweltausschuss mitgeteilt. Die über Jahre pausierende Aufstellung des Bebauungsplans wird erneut aufgenommen.

Schon 2016 und 2017 hatten sich Stadtrat und Bauausschuss mit der Aufstellung des Bebauungsplans Nr. 83 „Liedlstraße Nord“ beschäftigt, der die Zukunft des Josefsheims regeln soll. Weil das Gebäude aber noch in Nutzung war und ist, pausierte das Verfahren zwischenzeitlich. Bis zu seinem Umzug an den jetzigen Standort im Jahr 2016 war dort die Arbeitsagentur untergebracht, aktuell befinden sich dort Notwohnungen. Auch der übergangsweise Umzug der Kleiderkammer hierher steht unmittelbar bevor.

„Wir starten wieder“, eröffnete Dietrich, der sich einen „Impuls für die Altstadt“ erhofft. Die Ausmaße des aktuellen Baukörpers seien für die Altstadt zu groß. Mehrere giebelständige Gebäude mit grünen Höfen sollen sich hier künftig besser ins Bild einfügen.

Es tue ihr um die Grünfläche samt drei Kastanien leid, äußerte Bettina Buresch (Grüne) ihre Sicht. Ihr gefalle der Gedanke eines öffentlichen Mikroparks mit „Biergartencharakter“ an jener Stelle, die neuen Gebäude seien dann entsprechend zu gruppieren.

„Eine solche Alternative ist schwierig“, befand Dietrich. Das Ensemble Altstadt gebe die Orientierung der Gebäude vor, einen Park sah er an dieser Stelle eher als Fremdkörper. Da eine Tiefgarage obligatorisch sei, seien die Bäume wohl ohnehin nicht zu halten. Wolle man die Kastanien stehen lassen, müsse man auf Baumasse verzichten – „und weg von der Altstadttypologie“.

Überhaupt: Den Billigungs- und Auslegungsbeschluss zum neuen Bebauungsplan hatte der Bau- und Umweltausschuss ja schon im Juli 2017 gefasst. Hieran, mit vergrößertem Abstand zur Jochergasse, der nun eingearbeitet wurde, knüpfe man nun an.

ras

Auch interessant

Meistgelesen

Diskussion im Brauhaus zum Thema Rassismus allgemein und im Landkreis
Diskussion im Brauhaus zum Thema Rassismus allgemein und im Landkreis
Investition bei TQ-Systems auf ehemaligem Agfa-Gelände
Investition bei TQ-Systems auf ehemaligem Agfa-Gelände
Verkehrte Welt im Hohenfurcher Schilderwald
Verkehrte Welt im Hohenfurcher Schilderwald
Aktionsgemeinschaft gegen "Müllverbrennungsanlage Altenstadt"
Aktionsgemeinschaft gegen "Müllverbrennungsanlage Altenstadt"

Kommentare