Fuß vom Gas

Sechster Blitzmarathon steht an

+
Zu schnelles Fahren gilt als Hauptursache für schwere Unfälle.

Landkreis – Bayerns Innenminister Joachim Herrmann startet am kommenden Mittwoch, 18. April, um 6 Uhr den sechsten Bayerischen Blitzmarathon gegen Raser. Dieser dauert bis zum Donnerstag, 19. April, um 6 Uhr an. Auch einige Messstellen im Schongauer Land sind schon bekannt.

Insgesamt rund 1.900 Polizisten sowie etwa 50 Bedienstete der Gemeinden und Zweckverbände der kommunalen Verkehrsüberwachung kontrollieren dann die Geschwindigkeit an rund 2.000 möglichen Punkten im ganzen Freistaat. Diese sind ab sofort im Internet unter www.sichermobil.bayern.de abrufbar.

Ein besonderes Augenmerk, so eine Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, gelte den Rasern auf Landstraßen. Denn die Statistik zeige, dass zu schnelles Fahren die Hauptursache für schwere Unfälle ist. 2017 wurden so insgesamt 226 (2016: 215) Menschen durch Geschwindigkeitsunfälle getötet. Die Zahl der Verletzten sank mit 10.112 zwar leicht (2016: 10.234), doch die Zahl der Tempo-Crashs stieg auf 19.060 (2016: 18.763).

Unter anderem für Altenstadt (Franz-Josef-Strauß-Straße/Esterweg), Peiting (B17, Höhe Lamprecht), Prem (Lechbrucker Straße), Schongau (B17, Höhe Parkplatz Lechtalbrücke West sowie Schongau-Nord) und Steingaden (Lechbrucker Straße) sind Blitz-Stellen angekündigt.

Auch interessant

Meistgelesen

Waghalsige Stunts mit dem Kanapee
Waghalsige Stunts mit dem Kanapee
Jugend forscht kommt erneut nach Schongau
Jugend forscht kommt erneut nach Schongau
Europawahl und Kommunales beschäftigt den CSU-Neujahrsempfang in Peiting
Europawahl und Kommunales beschäftigt den CSU-Neujahrsempfang in Peiting
Bekommt Schongau-West ein Boardinghouse?
Bekommt Schongau-West ein Boardinghouse?

Kommentare