Sanierung verzögert sich

Orgel überwintert wohl daheim in Rottenbuch

+
Eigentlich war angedacht, Mitte Oktober mit dem Abbau der Rottenbucher Orgel zu beginnen. Jetzt könnte es April werden.

Rottenbuch – Das Mammutprojekt Orgelsanierung in Rottenbuch verzögert sich erneut. Eigentlich hätte der Startschuss für den Abtransport nach Bonn bereits Mitte Oktober fallen sollen (wir berichteten). Jetzt könnte es März bzw. April werden.

Sie ist das Schmuckstück der ehemaligen Rottenbucher Stifts­kirche: die im Jahr 1747 von Balthasar Freywis (etwa 1710 bis 1783) erbaute Orgel. Doch sie bedarf auch dringend einer Sanierung. Dafür muss das Instrument in Abertausende Teile zerlegt werden und in die Werkstatt der Orgelbau-Firma Klais nach Bonn transportiert werden. Bisher wurde das historische Instrument mit Hilfe einer Drohne eingemessen, erklärt der Vertreter des Pfarrgemeinderates Albrecht Bögle. Die Daten müssen jetzt erst einmal ausgewertet werden. Ist dies geschehen, könnten allerdings winterliche Temperaturen dem Abtransport einen Strich durch die Rechnung machen.

Denn in der Werkstatt sollten dann ähnliche Grade herrschen wie in der Kirche. Bögle rechnet daher mit einem Beginn Anfang März oder April. „Das verschiebt‘s gewaltig“, so der Pfarrgemeinderats-Vertreter. Allein der Abbau dürfte rund vier Wochen dauern. Geplant war eine Rückkehr des Instruments in das heimische Gottes­haus 2020. Ob das in Anbetracht der neuerlichen Verzögerungen eingehalten werden kann, steht wohl noch in den Sternen.

Bereits zuvor war es zu einer rund sechsmonatigen Verzögerung gekommen. Hier waren Finanzierungsfragen der Grund. Insgesamt wird die Maßnahme rund 700.000 Euro verschlingen.

Die musikalische Lücke, die durch die Abwesenheit der Orgel entstehen wird, soll durch örtliche Gruppen gefüllt werden.

Astrid Neumann

Auch interessant

Meistgelesen

Sparkasse Oberland unterstützt Vereine und Institutionen im Altlandkreis Schongau
Sparkasse Oberland unterstützt Vereine und Institutionen im Altlandkreis Schongau
Brunnen bleibt bis Weihnachten ein Ausschank
Brunnen bleibt bis Weihnachten ein Ausschank
Altenstadter Franz-Josef-Strauß-Kaserne bekommt Windtunnel
Altenstadter Franz-Josef-Strauß-Kaserne bekommt Windtunnel
Keine Stille Nacht allein unterm Baum
Keine Stille Nacht allein unterm Baum

Kommentare