Virtuoses Konzert im Sparkassensaal

Die Musikschule als Wegbereiter

+
Setzte den Schlussakkord: Das Bläserensemble mit Julia Just (von rechts), Georg Daxer, Lukas Linder und Markus Wühr.

Schongau – Dass eine solide Ausbildung bei Lehrern der Musikschule Pfaffenwinkel den Weg dafür ebnet, als ambitionierter Laie solistisch oder in Ensembles aufzutreten oder gar die Laufbahn eines Profis einzuschlagen: Dies haben am Freitagabend bei einem Konzert im Schongauer Sparkassenforum 180 Zuhörer eindrucksvoll zu hören und zu sehen bekommen. Ehemalige und jetzige Schüler gestalteten ein Programm mit Werken der Marke „anspruchsvoll“.

Dies traf vor allem auf die Stücke des Trompeters Martin Ehlich (28) und dessen jüngerer Schwester Katharina (25) an der Flöte zu, die beide aus Osterzell stammen und an der Musikschule Pfaffenwinkel Unterricht nahmen, ehe sie im musikalischen Bereich das Studium aufnahmen.

Martin Ehlich interpretierte vom russischen Komponisten Vladimir Peskin das Konzert Nummer 1 in c-Moll, wobei er am Klavier von Thomas Hüther (Buchloe) begleitet wurde. Ein Werk voller Kontraste, manchmal sogar mit Dämpfer gespielt und von dem jungen Profi, der heuer eine Stelle beim Polizeiorchester Bayern hat, tonlich und technisch virtuos dargeboten.

Martin Ehlich war mehrere Jahre Schüler von Marcus Graf in Schongau. Katharina Ehlich erhielt ihre musikalische Ausbildung in den Fächern Klavier bei Katja Brandl und an der Querflöte bei Anna Tzankova. Seit 2013 ist Katharina als Musiklehrerin tätig. Außerdem studiert sie am Tiroler Landeskonservatorium. Seit heuer ist sie Mitglied der jungen Münchner Philharmonie.

Beim Konzert im Schongauer Sparkassenforum interpretierte sie zusammen mit Thomas Hüther am Klavier die facettenreiche Sonate e-Moll von Carl Reinecke. Und: Im Duo mit Patricia Graf (Schongau) war der dritte Satz aus dem Konzert ein klassisches Werk für zwei Querflöten von Domenico Cimarosa zu hören.

Lieder aus Robert Schumanns „Dichterliebe“ trug Tenor Magnus Dietrich vor – einfühlsam begleitet von Musiklehrerin Katja Brandl, die inzwischen seit 31 Jahren an der Musikschule in Schongau Unterricht gibt. Dietrich ist in Leeder aufgewachsen. In Schongau belegte er an der Musikschule die Fächer Klavier, Posaune und Gesang. Seit 2013 studiert der Tenor an der Hochschule für Musik und Theater in München.

Franziska Twardy, die aus Schongau stammt, einst Klavierunterricht an der Musikschule nahm und später im Musikhaus Kirstein Stunden gab, ist seit 2011 Jugendreferentin in München mit den Schwerpunkten Jugendbildung und Kulturvermittlung. Im Konzert überraschte sie mit der Eigenkomposition „Pettypet“ und Waverley“, wobei da schon mal mit Lineal und Styropor im Flügel zwischendurch besondere Effekte erzeugt werden.

Klavier zu vier und sechs Händen gab es danach, als sich Franziska Twardy, Gerald Süttinger und ihre frühere Musiklehrerin Katja Brandl am Flügel im Sparkassenforum in die Tasten griffen. Für das Opening und für den Schlussakkord sorgte das Blechbläserensemble (Lehrer ist Andreas Immler) mit den vier Posaunisten Julia Just, Georg Daxer (beide aus Altenstadt), Lukas Linder (Schwabsoien) und Michael Wühr (Schongau). Sie stellen sich übrigens am Sonntag, 22. November, wie so manch andere Bläsergruppe beim Kammermusikwettbewerb des Allgäu-Schwäbischen Musikbundes in Bidingen der Jury.

Der frisch und tonkräftig vorgetragene „Gospel Train“ von Jeffrey Agrell war der Abschluss eines Konzertabends, der neben den Reden des Vorsitzenden des Fördervereins der Musikschule, Erwin Krauthauf, und des Sparkassendirektors Alexander Schmitz im Genre Text eine Besonderheit bot. Denn der erst zwölfjährige Sean Mahner, der Oboe, Gitarre und Klavier lernt, war ein guter und pfiffiger Co-Moderator für den Routinier, Musikschulleiter Karl Höldrich. Für den Buben ist die Musikschule nicht nur musikalisch ein Wegbereiter.

Johannes Jais

Auch interessant

Meistgelesen

Das sind die ersten 100 Kandidatinnen
Das sind die ersten 100 Kandidatinnen
Messerstecherei in Schongau
Messerstecherei in Schongau
Jetzt bewerben: Werde das Kreisbote TrachtenMadl 2017
Jetzt bewerben: Werde das Kreisbote TrachtenMadl 2017
7. Tag der Helfer in Peiting - die Bilder
7. Tag der Helfer in Peiting - die Bilder

Kommentare