Mehr Platz

Weitere Freischankflächen für die Gastronomie in Schongau

+
Der „Rote Erker“ bekommt weitere Freischankflächen zur Christoph­straße (links im Bild) hin.

Schongau – Corona hat die Gastronomie ganz schön gebeutelt. Aus den Reihen der SPD-Stadtratsfraktion war deshalb die Bitte gekommen, den Gastronomen weitere Freischankflächen zu ermöglichen und ihnen so unter die Arme zu greifen. Eine Abfrage der Stadt fand allerdings nur wenig Rückmeldung.

Er habe 18 bis 20 Gastronomien in der Altstadt angeschrieben, so der Leiter des Bürgerservices Martin Keßler in der Sitzung des Bauausschusses am Dienstag. Lediglich fünf Rückmeldungen gingen bei ihm ein. Zwei hätten ausgesagt, dass kein Interesse an weiteren Flächen bestehe. Die Weinstube darf bei viel Betrieb auf die gegenüberliegende Seite ausweichen, der Huterer darf schmale Tische auf dem Gehweg zusätzlich aufstellen, so Keßler.

Die Gaststätte „Roter Erker“ hat daraufhin einen Antrag auf die Errichtung einer Freischankfläche gestellt, den der Bauausschuss einstimmig genehmigte. Momentan stehen dort auf dem Gehweg entlang der Hausfassade einige Tische und Stühle. Die Pächter dürfen diese nun auf zwei Parkplätze hin zur Christoph­straße erweitern. Die Regelung gilt ab sofort bis zum 31. Oktober. Für die Folgejahre gilt der Zeitraum 1. April bis 31. Oktober.

asn

Auch interessant

Meistgelesen

Montessorischüler stellen im Schongauer Stadtmuseum aus
Montessorischüler stellen im Schongauer Stadtmuseum aus
Fünf Wochen Vollsperrung der Hohenpeißenberger Umgehung
Fünf Wochen Vollsperrung der Hohenpeißenberger Umgehung
Feuer am Kleidercontainer
Feuer am Kleidercontainer
Neuer Geh- und Radweg führt über Mühlkanalbrücke
Neuer Geh- und Radweg führt über Mühlkanalbrücke

Kommentare