Mit Hauptzelebrant aus Ansbach:

Wieder Messe mit Instrumentalmusik in der Basilika

+
Der Erntedankaltar, Pfarrer Sebastian Schmidt und Stadtkaplan Philipp Janek aus Ansbach (hinten rechts).

Altenstadt – In vielfacher Hinsicht ist die erste Abendmesse im Oktober in Altenstadt eine Besonderheit gewesen. Nicht nur, dass mit Stadtkaplan Philipp Janek aus Ansbach ein Pfarrer aus Mittelfranken der Hauptzelebrant war. Der junge Priester hat mit Pfarrer Sebastian Schmidt (Pfarreiengemeinschaft Altenstadt) studiert und ist mit ihm befreundet. Gepredigt hat freilich keiner der beiden Pfarrer. Denn an diesem Wochenende wurde ein Hirtenwort des Bischofs Dr. Bertram Meier verlesen, so wie das in allen Gottesdiensten der Diözese der Fall war.

Auch die musikalische Gestaltung war eine besondere. Denn erstmals seit Wiederöffnung der Kirchen mit Abstands- und Hygieneauflagen in Coronazeiten – das war im Mai – wurde der Gottesdienst in der Basilika zusätzlich zum Gesang mit Instrumentalmusik von der Empore bereichert.

Bei dieser Jahresmesse der Basilikafreunde spielte der Schongauer Kirchenmusiker Andreas Wiesmann an der Orgel. Zusammen mit Maren Rogg (Violine) und Johannes Jais (Flöte) gestaltete er den Gottesdienst mit drei Stücken. Des Weiteren begleitete er Kantor Markus Degenhardt und den Gemeindegesang.

Zudem konnten sich die Besucher der Messe an dem Erntedankaltar erfreuen, den Frauen aus der Pfarrei an den Stufen zur Apsis aufgebaut haben und mit Früchten vom Acker, vom Feld und aus dem Garten geschmückt haben. 

jj

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Augsburger Straße Richtung Hohenfurch wird instandgesetzt
Augsburger Straße Richtung Hohenfurch wird instandgesetzt
Peiting zieht beim Kindergarten-Projekt die Zügel an
Peiting zieht beim Kindergarten-Projekt die Zügel an
Zwei Millionen für die Generalsanierung der Peitinger Eishalle
Zwei Millionen für die Generalsanierung der Peitinger Eishalle
»Zuhause auf Zeit« entsteht in Altenstadt
»Zuhause auf Zeit« entsteht in Altenstadt

Kommentare