Bronze-Gewinnerin geehrt

Wildsteig feiert Andrea Filser

Kleine Feierstunde für die Bronzemedaillen-Gewinnerin in ihrer Heimatgemeinde Wildsteig: Bürgermeister Josef Taffertshofer, Florian Lang (2. Vorsitzender SV Wildsteig), Andrea Filser, Robert Blockhaus (Abteilungsleiter Ski) und 1. Vorsitzender SV Wildsteig Bernhard Schilcher (v. links).
+
Kleine Feierstunde für die Bronzemedaillen-Gewinnerin in ihrer Heimatgemeinde Wildsteig: Bürgermeister Josef Taffertshofer, Florian Lang (2. Vorsitzender SV Wildsteig), Andrea Filser, Robert Blockhaus (Abteilungsleiter Ski) und 1. Vorsitzender SV Wildsteig Bernhard Schilcher (v. links).
  • vonAstrid Neumann
    schließen

Wildsteig – Ihren größten Erfolg feierte die 27-jährige Rennläuferin Andrea Filser vom SV Wildsteig kürzlich bei den Alpinen Weltmeisterschaften in Cortina d‘Ampezzo im Slalom – Team Wettbewerb mit dem Gewinn der Bronzemedaille (wir berichteten). Das war auch der Grund, warum der Wildsteiger Sportverein, in dem sie als Skizwergerl ihre ersten Grundkenntnisse auf den Skiern erlernte, am vergangenen Samstag zusammen mit Wildsteigs Bürgermeister Josef Taffertshofer bei ihr zu Hause in Morgenbach einen kleinen Empfang gab.

Nach einem Sektempfang mit Gemeindechef Josef Taffertshofer, SV-Vorsitzenden Bernhard Schilcher, zweiter Vorstand Florian Lang, Spartenleiter (Ski) Robert Blockhaus und Familie Filser, überreichte Schilcher der sympathischen Rennläuferin einen Blumenstrauß und bedankte sich nicht nur für ihre hervorragende Leistungen sondern auch, dass sie dem Wildsteiger Sportverein mit seinen 680 Mitgliedern immer die Treue gehalten hat.

Im Namen der Gemeinde gab es von Josef Taffertshofer weitere Lobesworte für seine jetzt weltweit bekannte Bürgerin. Mit einer finanziellen Unterstützung aus der Gemeindekasse überreichte er ihr ein Kuvert und zu ihrer großen Überraschung durfte sie sich als erste Wildsteigerin in das goldene Buch der Gemeinde eintragen.

Lob und Anerkennung zollte er besonders an die Eltern, die ihre Andrea immer und das auch in schlechteren Jahren mit Leib und Seele unterstützt haben.

Die letzten zwei FIS Weltcup Ski Alpin Wochenenden im ­Slalom und Riesenslalom, wo Andrea Filser mit dabei ist, sind am 6./7. März in Jasna/Slowakei und am 12./13. März in Are/Schweden. „Wir drücken unserer Andrea fest die Daumen“, so Schilcher und Taffertshofer.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erfolgreiche Sammelimpfung in Hohenfurch
Erfolgreiche Sammelimpfung in Hohenfurch
Jäger findet enthaupteten Rehbock bei Prem
Jäger findet enthaupteten Rehbock bei Prem
Schongauer bei Feuer schwer verletzt
Schongauer bei Feuer schwer verletzt
Neue Challenge beim Fotoclub Schongau
Neue Challenge beim Fotoclub Schongau

Kommentare