"Willkommen im Leben"

Eine Tüte voller Informationen. Ab März bietet der Sozialdienst katholischer Frauen das Projekt „Willkommen im Leben“ auch am Krankenhaus Schongau an. (v.l.n.r.): Hebamme Stephanie Glötzl-Widl mit Christine Reithmann vom SkF und Stationsleitung Gerda Guderian. Foto: kb

Die Geburt eines Kindes verändert alles. Nicht immer jedoch verläuft das Leben mit dem Säugling so, wie sich die junge Familie dies in der Idealvorstellung ausgemalt hatte. Damit sich Mütter und Väter in solchen Momenten der Unsicherheit nicht alleine gelassen fühlen, hat der Sozialdienst katholischer Frauen das Projekt „Willkommen im Leben“ geschaffen. Ein Angebot für Mütter und Väter von Neugeborenen, das bereits unmittelbar nach der Geburt greift. Ab März will man diesen Service nun auch im Klinikum Schongau anbieten.

„Das Projekt ist Teil der bundesweiten Initiative Frühe Hilfen in der Caritas. Ziel ist, junge Familien über Serviceangebote in der Region zu informieren, wozu insbesondere auch die Vermittlung von Ansprechpartnern in schwierigen Situationen gehört“, erklärt Christine Reithmann vom Sozialdienst katholischer Frauen. Das Projekt lebt dabei von dem Engagement ehrenamtlicher Helferinnen, die zweimal die Woche die Geburtshilfe-Stationen der Kliniken besuchen und Informationsmaterial an die Wöchne-rinnen weitergeben. In Kliniken in Köln, Bonn, Freiburg und Bad Tölz ist das Projekt bereits angelaufen. Ab März soll dieser Service auch am Krankenhaus Schongau angeboten werden. „Wir suchen daher zurzeit ehrenamtliche Helferinnen, die Interesse haben, junge Familien über die Angebote des SkF vor Ort zu informieren. Mitbringen sollten sie Offenheit, Kontaktfreudigkeit und eine bejahende Einstellung zu Familie und Kind“, so Reithmann. Die ehrenamtlichen Helferinnen werden vor ihrem ersten Einsatz im März umfassend auf ihre Tätigkeit vorbereitet. Es besteht Haftpflicht- und Unfallversicherungsschutz während der Einsatzzeiten. Interessierte Frauen können sich bei Christine Reithmann, SkF-Beratungsstelle Garmisch-Partenkirchen mit Außensprechtag in Peiting unter Telefon 08821/9667210 oder per Email an schwangerschaftsberatung@skf-garmisch.de melden.

Auch interessant

Meistgelesen

Erst 2020 barrierefrei
Erst 2020 barrierefrei
Schnittpunkt zwischen Gleis und Straße
Schnittpunkt zwischen Gleis und Straße
Digitale Ergänzung kommt an
Digitale Ergänzung kommt an
Das Pizzakarton-Problem
Das Pizzakarton-Problem

Kommentare