Wirtefest mit kulinarischem Streifzug

Das Fest steigt vom 2. bis 6. Juni auf dem Hauptplatz. Geboten ist einiges, auch kulinarisch haben die Veranstalter in diesem Jahr ordentlich aufgestockt. Statt zehn Ständen wie im vergangenen Jahr gibt es heuer 14 Buden mit einer großen Angebotspalette. Bayerische Spezialitäten, Flammkuchen, Käse und Speck, Salat, Fisch-theke, Steckerlfisch, Mehlspeisen, Crepes, Eis, Cocktails, internationale Weine, Angus- steaks, Döner, indische Köstlichkeiten und heimische Seefische, bleibt zu sagen: einfach lecker.

Das Motto des kulinarischen Streifzugs: „Peiting lebt!“ will einer Fernsehberichterstattung des Bayerischen Rundfunks widersprechen – die Peitinger Wirte wollen zeigen, was sie drauf haben und wie in der brummenden Marktgemeinde gefeiert werden kann. Dass es mit Peiting aufwärts geht, wird auch optisch deutlich zu erkennen sein. Erstmals holen die Wirte am letzten Tag des Fests eine Bungee-Anlage nach Peiting, die die Gäste, die hoch hinaus wollen, am Seil in die Luft katapultiert. Ein besonderer Augenschmaus: Jeder Wirtestand lässt ein „Opfer“ aus den eigenen Reihen nach oben schießen, verspricht Manfred Barnsteiner schon mal. Was fürs Auge wird auch beim Dixiefrühschoppen am Donnerstag, 3. Juni, geboten: Damit es nicht nur was auf die Ohren gibt, präsentieren sich die Wirte bei einer Modenschau von Mode Weißenbach in leichter Sommermode. Ob das Appetit macht? Noch ist das schwer zu sagen. Neu ist auch die zweite Showbühne, die erstmals gegenüber der großen Bühne aufgestellt wird. Auf ihr gibt es verschiedene Darbietungen zu sehen, außerdem dient sie zu späterer Stunde als Tanzfläche auf dem Hauptplatz. Apropos kuschelig: In diesem Jahr soll ein Lounge-Bereich eingerichtet werden. Mit Kerzen und zum Entspannen – Schmankerlfest modern eben. Dabei sind, neben der Marktgemeinde und dem Gewerbeverband, die das Schmankerlfest auch in diesem Jahr unterstützen, erstmals nach einer längeren Pause das Café Central (Peiting), der Gasthof Keppeler (Peiting), das Eiscafé Gino Nuovo (Peiting), die Caféteria Herzogsägmühle, Bergwerk und „Barnsteiner´s“ (Peiting), Döner Onat (Peiting), Pizzeria M 32 (Peiting), „Namaste – indische Spezialiäten“ (Schongau), die Weinstub´n im Frauentor (Schongau), der „Kohlerhof“ (Prem-Gründl), das „Weiße Rössl“ (Lechbruck), Hildes Steckerlfisch (Schongau) und Hübingers Crepes (Peiting). Programm Mittwoch, 2. Juni: Startschuss fürs Schmankerlfest ist um 18 Uhr. Anzapfen mit Bürgermeister Michael Asam und Michaela Weißenbach (Vorsitzende Gewerbeverband) um 18.30 Uhr. Musik: „Zoaddndrazza Duo“. Donnerstag, 3. Juni: Dixie-Frühschoppen mit „Jazz4fun“ „E.Z. Pieces“ ab 18 Uhr. Von 11.30 bis 15 Uhr Kinderschminken. Freitag, 4. Juni: Ab 18 Uhr spielt die „Root Bootleg Band“. Um 21 Uhr treten die Peitinger Rock´n´Roller auf. Bereits um 18 Uhr gibt´s einen Auftritt der „Tanzmäuse“. Samstag, 5. Juni: Ab 18 Uhr spielt die „Life Time Band“. Sonntag, 6. Juni: Livemusik-Frühschoppen ab 11 Uhr mit der Hans Anderl-Combo. Ab 18 Uhr spielt die Knappschafts- und Trachtenkapelle. Bungee-Springen. 14.30 Uhr: Modenschau der Wirte.

Auch interessant

Meistgelesen

Schnittpunkt zwischen Gleis und Straße
Schnittpunkt zwischen Gleis und Straße
Das Pizzakarton-Problem
Das Pizzakarton-Problem
Das Wichtigste ist ein Stuhl
Das Wichtigste ist ein Stuhl
Digitale Ergänzung kommt an
Digitale Ergänzung kommt an

Kommentare