Zeit zum Eingewöhnen nötig – EC Peiting stellt Beck-Nachfolger vor – Sedlak stürmt in der ersten Reihe

Premysl Sedlak soll dazu beitragen, dass der EC Peiting in der Oberliga weiterhin vorne mitmischt. Foto: Halmel

Von

ROLAND HALMEL; Peiting – Mit dem Golfschläger kann er mit seinem Handicap zehn offensichtlich gut umgehen. In den nächsten Wochen will Premysl Sedlak beweisen, dass er auch mit dem Eishockeyschläger ein Meister seines Fachs ist. Seit dem vergangenen Mittwoch trainiert der Nachfolger von Patrik Beck beim Oberligisten EC Peiting mit. „Ich bin gut aufgenommen worden“, sagt der 32-jährige Tscheche, der zum ersten Mal in Deutschland spielt. Zum ECP kam er auf Empfehlung von Milos Vavrusa, der mit ihm und Lubor Dibelka zusammen vor acht Jahren bei Havirov spielte. „Zu der Zeit war er der bessere Scorer als Dibelka“, hat ECP-Geschäftsführer Peter Gast in Erfahrung gebracht. Damit hofft er auch ein bisschen, dass Sedlak in die Fußstapfen des zum SC Riessersee abgewanderten Peitinger Top-Scorer treten kann. „Er kann Schlittschuhlaufen und Schießen“, hat Coach Leos Sulak in den ersten Trainingseinheiten erkannt. Gleichwohl erwartet er sich nicht sofort Wunderdinge vom Neuzugang, der zusammen mit Michael Kreitl und Robin Slanina in der ersten Reihe spielen wird. „Er braucht sicher noch Eingewöhnungszeit“, ergänzt Sulak. Bei einem ist sich der Peitinger Trainer aber sicher. „Menschlich passt er gut zu uns“, sagt er über den 1,78 Meter großen Linksschützen, der im Vorjahr wegen gesundheitlicher Probleme nach einem Zeckenbiss pausieren musste. Davor ging der Vater eines zweijährigen Sohns für den HC Brno in der ersten tschechischen Liga auf das Eis. In den 47 Spielen, die er dort absolviert hatte, sammelte Sedlak insgesamt zehn Tore und 14 Beihilfen.

Auch interessant

Meistgelesen

Das sind die Kandidatinnen 101 bis 200
Das sind die Kandidatinnen 101 bis 200
Das sind die ersten 100 Kandidatinnen
Das sind die ersten 100 Kandidatinnen
Messerstecherei in Schongau
Messerstecherei in Schongau
7. Tag der Helfer in Peiting - die Bilder
7. Tag der Helfer in Peiting - die Bilder

Kommentare