Zoll kontrolliert Bauunternehmen aus dem Schongauer Raum

Mit falschen Ausweisen erwischt

+
Symbolfoto

Schongau - Zollbeamte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit Weilheim haben am Freitag ein im Bereich Schongau ansässiges Bauunternehmen überprüft. Dabei stießen sie bei der Durchsicht von Ausweispapieren zweier Arbeiter auf Unregelmäßigkeiten.

Die hinzugerufenen Schleierfahnder stellten bei genauerer Untersuchung der Dokumente eindeutige Fälschungsmerkmale fest. Wie sich zeigte, hatten sich die zwei Kosovaren (beide 26 Jahre) bulgarische Ausweisdokumente besorgt, um damit unter die EU-Freizügigkeit bei der Arbeitsaufnahme zu fallen. Mit diesen Fälschungen gelang es ihnen, sich in Deutschland „ordnungsgemäß“ anzumelden und auch eine Arbeitsstelle anzunehmen.

Die Männer wurden vorläufig festgenommen, sämtliche Falschdokumente einbehalten. Nach Abschluss der Ermittlungen und nach Hinterlegung einer Sicherheitsleistung wurden sie nach Aushändigung einer Ausreiseaufforderung noch am selben Tag wieder auf freien Fuß gesetzt.

Auch interessant

Meistgelesen

Das sind die Kandidatinnen 101 bis 200
Das sind die Kandidatinnen 101 bis 200
Das sind die ersten 100 Kandidatinnen
Das sind die ersten 100 Kandidatinnen
Jetzt bewerben: Werde das Kreisbote TrachtenMadl 2017
Jetzt bewerben: Werde das Kreisbote TrachtenMadl 2017
Messerstecherei in Schongau
Messerstecherei in Schongau

Kommentare