Für mehr Sicherheit

Zufahrtsverbot zum Schongauer Schulzentrum kommt

Vom Kreisverkehr soll es zwischen 7 und 14 Uhr künftig nicht mehr direkt ans Schulzentrum gehen.
+
Vom Kreisverkehr soll es zwischen 7 und 14 Uhr künftig nicht mehr direkt ans Schulzentrum gehen.
  • Astrid Neumann
    VonAstrid Neumann
    schließen

Schongau – Trotz vorhandener Hol- und Bringzone: Viele Eltern nutzen offenbar die Zufahrt vom Kreisverkehr in die Bürgermeister-Lechenbauer-Straße, um ihre Kinder am Schulzentrum abzusetzen. Dagegen will die Stadt nun mit einem Zufahrtsverbot vorgehen.

Vor den Ferien haben sich diese Ereignisse rund um den dort vorhandenen Lehrerparkplatz als Gefahrensituation herausgestellt, so die zweite Bürgermeisterin Daniela Puzzovio in der Bauausschusssitzung am Dienstag. Für die Zufahrt aus dem Kreisverkehr in die Bürgermeister-Lechenbauer-Straße soll daher ein zeitlich begrenztes Einfahrtsverbot von 7 bis 14 Uhr ausgesprochen werden, ergänzte Stadtbaumeister Sebastian Dietrich.

Dieses Vorgehen sei mit den zuständigen Sachgebieten und der Polizeiinspektion Schongau im Vorfeld so abgestimmt worden. Die angestrebte Lösung wurde auch den Schulleitungen der Grund-, Real- und Mittelschule sowie des Gymnasiums mitgeteilt und von diesen begrüßt, so Dietrich weiter. Über die Ausstellung von individuellen Berechtigungen wird Lehrern sowie Schulbediensteten in der Zeit des Verbots eine Zufahrt ermöglicht. Ausnahmen wird es außerdem für den Fahrrad- und Busverkehr geben. Ziel für die Umsetzung dieser Maßnahme sei bereits der 1. Oktober, erklärte der Stadtbaumeister.

Bei den Bauausschussmitgliedern stieß der Vorschlag auf Zustimmung. „Es ist allerdings eine Frage der konsequenten Kontrolle“, so Kornelia Funke (CSU). Diese teilt man in der Verwaltung allerdings nur bedingt: Dort, wo die Polizei einmal Bußgelder ausspreche, werde sich erfahrungsgemäß auch daran gehalten. Und: „Sanktionen können ausgesprochen werden“, verdeutlichte Dietrich.

Bedenken, dass diejenigen, die aus dem Schongauer Westen kommen, die Hol- und Bringzone zwar nutzen, aber dann links aus dieser abbiegen, um wieder zurückzukommen, äußerte Nina Konstantin (ALS). „Oder sie nutzen den Gartenweg“, meinte sie. Dietrich erläuterte, dass diese Autofahrer über die Altenstadter und Schönlinder Straße zurückfahren sollten und warb dafür, dass die Kinder mit dem Rad oder zu Fuß zur Schule geschickt werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit allen Mitteln gegen die Regierung
Schongau
Mit allen Mitteln gegen die Regierung
Mit allen Mitteln gegen die Regierung
Keine Asylbewerber in der Schongauer "Sonne"
Schongau
Keine Asylbewerber in der Schongauer "Sonne"
Keine Asylbewerber in der Schongauer "Sonne"
Erste Hilfe und Wasserfitness beim Gesundheitstag in Peiting
Schongau
Erste Hilfe und Wasserfitness beim Gesundheitstag in Peiting
Erste Hilfe und Wasserfitness beim Gesundheitstag in Peiting
Stadtrat will Energienutzungsplan für Schongau aufstellen
Schongau
Stadtrat will Energienutzungsplan für Schongau aufstellen
Stadtrat will Energienutzungsplan für Schongau aufstellen

Kommentare