Schlepper-Parade

Zugänge für die Bauhof-Flotten in Schwabbruck und Altenstadt

Bauhof Altenstadt Schwabbruck Räumfahrzeuge
+
Der Geräteträger (links), künftig in Schwabbruck im Einsatz, und der neue Fendt Vario für Altenstadt. Jerome Graf vom Bauhof Schwabbruck (links), die Bürgermeister Norbert Essich und Andreas Kögl sowie Hubert Oberhauser und Paul Thoma junior vom Bauhof Altenstadt.

Altenstadt/Schwabbruck – Kleine Schlepper-Parade an einem späten Vormittag auf dem Bauhofgelände in Altenstadt. Links steht der Unimog, daneben der Schmalspur-Tremo; doch in den Mittelpunkt gerückt werden der Geräteträger und der neue Schlepper Fendt Vario. Aus gutem Grund: Der neue Traktor ist mit topmodernem Schneepflug seit kurzem im Einsatz; der Geräteträger wird an die Gemeinde Schwab­bruck übergeben.

25 Jahre war der wendige Schlepper, Baujahr 1996, beim Bauhof in Altenstadt zu jeder Jahreszeit im Einsatz. Meistens hat ihn Hubert Oberhauser gefahren. Der Geräteträger mit dem 80 PS starken Deutz-Motor wird aber Anfang Januar 2021 keinesfalls ausgemustert; vielmehr geht er an einen neuen Besitzer über. Das ist die Gemeinde Schwab­bruck, die den Traktor mitsamt Frontlader gebraucht für 20.000 Euro vom Nachbarn erworben hat, wie Bürgermeister Norbert Essich berichtet. Jerome Graf vom Brucker Bauhof wird den Geräteträger sofort im Winterdienst einsetzen.

Bei der Gemeinde Altenstadt wurde ein Fendt Vario mit 120 PS angeschafft. Er kostete mit Frontlader knapp 120.000 Euro, informierte Bürgermeister Andreas Kögl. Zusätzlich wurde ein Vario-Räumschild über die BayWa gekauft, an dem sich beide Flügel dank Gelenk in der Mitte V-förmig schwenken lassen.

Fünf Traktoren verschiedener Marken sind getestet worden. Die Entscheidung ist schließlich für den Fendt Vario gefallen. Hubert Oberhauser hat auf dem Traktor mehr Komfort; unter anderem ist eine Klimaautomatik in der geschlossenen Kabine an Bord. Was mehreren Bewohnern von Altenstadt bereits nach wenigen Tagen aufgefallen ist: Der Motor läuft angenehm leise.

Der Unimog, auf dem meistens Bauhofleiter Paul Thoma junior am Steuer sitzt, ist inzwischen fünf Jahre alt. Er stellt mit 180 PS und mit Streukasten und Streu­aggregat vor allem im Winterdienst das Flaggschiff dar. Des Weiteren ist für den Räumdienst speziell in Schwabniederhofen Robert Waldmann mit seinem eigenen Schlepper im Einsatz.

Unverzichtbar ist im Fuhrpark der Schmalspurschlepper, der Tremo. Er kommt auf Gehwegen und auf dem Schulgelände zum Einsatz. Den Tremo fährt Klaus Schießl vom Bauhof.

jj

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wachsmanufaktur in Herzogsägmühle wird wieder aufgebaut
Wachsmanufaktur in Herzogsägmühle wird wieder aufgebaut
Firmenchef Johann Emter steht im Schongauer Stadtrat Rede und Antwort
Firmenchef Johann Emter steht im Schongauer Stadtrat Rede und Antwort
Mittelschule Schongau: Laptops für die Lehrer
Mittelschule Schongau: Laptops für die Lehrer
Bauunternehmen Josef Erhard GmbH im oberbayerischen Rottenbuch sucht Verstärkung
Bauunternehmen Josef Erhard GmbH im oberbayerischen Rottenbuch sucht Verstärkung

Kommentare