Stolze 36 Jahre im Amt

„Zum Wohle Schongaus“: Ausgeschiedene Stadträte geehrt

Stolze 36 Jahre gehörte Peter Huber dem Schongauer Stadtrat an. Dafür erhielt er von Bürgermeister Falk Sluyterman den Goldenen Ehrenring.
+
Stolze 36 Jahre gehörte Peter Huber dem Schongauer Stadtrat an. Dafür erhielt er von Bürgermeister Falk Sluyterman den Goldenen Ehrenring.
  • Astrid Neumann
    VonAstrid Neumann
    schließen

Schongau – Insgesamt neun ausgeschiedene Stadträte hätten in der vergangenen Woche geehrt werden sollen. Jedoch nur fünf waren bei dem durch Corona verschobenen Termin anwesend, ein ehemaliger Stadtrat verzichtete gar auf Ehrung und den damit verbundenen Goldenen Ehrenring. 

Der Termin für die Ehrung der Stadträte, die im Mai 2020 aus dem Gremium ausgeschieden waren, stand vergangenes Jahr schon fest. Er musste aber wie so vieles wegen der Corona-Maßnahmen verschoben werden. Am Dienstag vergangener Woche kam man nun im kleinen Rahmen im Jakob-Pfeiffer-Haus zusammen. Bürgermeister Falk Sluyterman richtete den „Dank der ganzen Bürgerschaft, des Stadtrates und auch ganz persönlich“ an die Anwesenden.

Eine Wahlperiode lang von 2014 bis 2020 war Robert Stöhr Teil des Gremiums. Er brachte sich in dieser Zeit im Haupt- und Finanzausschuss sowie dem Rechnungsprüfungsausschuss ein. Stöhr erhielt für diese Zeit die Silberne Ehrenmedaille. Besonders seine „sachorientierte Arbeit“ habe er immer geschätzt, betonte Bürgermeister Falk Sluyterman.

Ebenfalls von 2014 bis 2020 gehörte Tobias Kalbitzer dem Stadtrat an. Sluyterman erinnerte an die knappe Stichwahl damals, in der ihn von Kalbitzer nur 32 Stimmen trennten. Dieser war in den vergangenen sechs Jahren auch zweiter Bürgermeister. Zudem engagierte er sich im Werkausschuss sowie im Verwaltungsrat des Plantsch. Eine Zeit lang war Kalbitzer zudem Jugendreferent und Asylkoordinator. Auch Kalbitzer erhielt die Silberne Ehrenmedaille und den Dank Sluytermans für den Einsatz und die Zusammenarbeit, die immer konstruktiv gewesen sei.

Ganze 24 Jahre gehörte Armin Schleich dem Schongauer Stadtrat an. Die ersten drei Perioden saß er auch im Bau- und Umweltausschuss. In seiner letzten Periode zählte er zum Stiftungsausschuss der Heiliggeist-Spital-Stiftung sowie zum Verwaltungsrat des Plantsch. Er wurde mit dem Goldenen Ehrenring von Bürgermeister Falk Sluyterman ausgezeichnet, der das Juze als größten Erfolg Schleichs nannte.

Auch 24 Jahre engagierte sich Roland Heger im Gremium. Er war Teil des Bau- und Umweltausschusses, des Haupt- und Finanzausschusses, des Rechnungsprüfungsausschusses sowie im Verwaltungsrat des Plantsch. Heger habe andere Meinungen stets akzeptiert und immer auf Sachebene diskutiert, lobte das Stadtoberhaupt. Ihm wurde ebenfalls der Goldene Ehrenring verliehen.

Auf stolze 36 Jahre als Schongauer Stadtrat bringt es Peter Huber. Er gehörte dem Gremium seit 1984 an. Als seine Steckenpferde bezeichnete Sluyterman Jugend, Sport, Kultur und Naturschutz. Huber saß im Rechnungsprüfungsausschuss, im Haupt- und Finanzausschuss, im Mittelschulverband und im Kuratorium Jugendzentrum. Die ersten beiden Amtsperioden war er Jugendreferent. Huber habe immer „im Sinne und zum Wohle unserer Stadt“ gehandelt, so das Stadtoberhaupt.

Nicht anwesend sein konnten Markus Wühr, Ralf Schnabel sowie Helmut Hunger. Siegfried Müller verzichtete auf eine Ehrung und den Goldenen Ehrenring. Er hatte dem Gremium 28 Jahre angehört, war sechs Jahre lang Jugendreferent und in seiner letzten Amtsperiode Seniorenreferent. „Ich hätte ihm gerne persönlich gedankt“, bedauerte Sluyterman Müllers Abwesenheit.

Markus Wühr, der als Nachrücker für Peter Blüml im Oktober 2014 zum Stadtrat stieß und dem Werkausschuss angehörte, wird eine Dankesurkunde und einen Geschenkkorb erhalten. Ralf Schnabel war sechs Jahre lang Teil des Gremiums und erhält damit die Silberne Ehrenmedaille. Er war Mitglied im Haupt- und Finanzausschuss, im Werkausschuss und im Mittelschulverband. Helmut Hunger kam als Nachrücker für Luitpold Braun im April 2010 in den Stadtrat. Er erhält ebenfalls die Silberne Ehrenmedaille, gehörte dem Bau- und Umweltausschuss sowie dem Kuratorium Jugendzentrum an und war Jugendreferent.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anschlussstelle Altenstadt fertig
Schongau
Anschlussstelle Altenstadt fertig
Anschlussstelle Altenstadt fertig
Kämmerer verlässt die Verwaltungsgemeinschaft Bernbeuren
Schongau
Kämmerer verlässt die Verwaltungsgemeinschaft Bernbeuren
Kämmerer verlässt die Verwaltungsgemeinschaft Bernbeuren
Waidmannsheil bei der Hegeschau in der Wies
Schongau
Waidmannsheil bei der Hegeschau in der Wies
Waidmannsheil bei der Hegeschau in der Wies
Welfen-Gymnasium Schongau verabschiedet engagierten Abiturienten-Jahrgang
Schongau
Welfen-Gymnasium Schongau verabschiedet engagierten Abiturienten-Jahrgang
Welfen-Gymnasium Schongau verabschiedet engagierten Abiturienten-Jahrgang

Kommentare