In Schongau und Steingaden

Zwei Busunfälle in zehn Minuten

Unfall Polizei
+
Zu gleich zwei Unfällen binnen zehn Minuten, in die RVO-Busse verwickelt waren, ist die Schongauer Polizei am gestrigen Montag verwickelt worden.
  • VonRasso Schorer
    schließen

Schongau/Steingaden – Zu gleich zwei Unfällen, bei denen jeweils ein Linienbus der RVO beteiligt war, ist es am Montag binnen kurzer Zeit im Altlandkreis gekommen. 

Ein 54-jähriger Peitinger war gegen 16.25 Uhr auf der Verbindungsstraße von Schongau in Richtung Peiting unterwegs, als er nach der Abzweigung zur Dießener Straße kurz abgelenkt war und mit seinem Auto nach links auf die Gegenfahrbahn steuerte. Er touchierte mit seiner linken Vorderseite das rechte Heck eines entgegenkommenden Linienbusses, geriet nach links von der Fahrbahn, durchfuhr einen Holzzaun des Geh- und Radweges und prallte nach etwa 50 Metern auf einer Wiese frontal gegen eine Holzsteige. Dabei durchstieß ein Holzbalken des Zaunes die Windschutzscheibe. Der Mann wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Der Busfahrer blieb anscheinend unverletzt, kam jedoch vorsorglich zur Untersuchung ins Krankenhaus. Am Auto entstand ein Sachschaden von circa 10.000, am Bus von rund 5.000 und am Holzzaun von geschätzt 500 Euro. Im Bus von RVO befanden sich zwei Fahrgäste, die vermutlich unverletzt blieben und ihren Weg vor Eintreffen der Polizei zu Fuß fortsetzten. Sie werden gebeten, sich als Zeugen zu melden.

Nur rund zehn Minuten später, gegen 16.35 Uhr, krachte es auf der Staatsstraße 2059 zwischen Lechbruck und Steingaden. Ein 19-jähriger Motorradfahrer aus Elsdorf fuhr hinter einem Linienbus her. Nach einer langgezogenen Rechtskurve setzte er zum Überholen an, gleichzeitig wollte der vorausfahrende Bus nach links in die Keltenstraße Richtung Urspring abbiegen. Der junge Mann prallte mittig in die linke Busseite, stürzte und schlitterte vor dem Bus in ein angrenzendes Feld. Er verletzte sich dabei mittelschwer und wurde ins Unfallklinikum Murnau geflogen. Am Bus entstand ein Schaden von circa 4.000, am Motorrad von rund 3.000 Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Standbein im Wartestand: Tobias Kalbitzer über sein neues Betätigungsfeld
Schongau
Standbein im Wartestand: Tobias Kalbitzer über sein neues Betätigungsfeld
Standbein im Wartestand: Tobias Kalbitzer über sein neues Betätigungsfeld
»Ein Kalle tut jedem Wahlkampf gut«
Schongau
»Ein Kalle tut jedem Wahlkampf gut«
»Ein Kalle tut jedem Wahlkampf gut«
Tobias Kalbitzer ist 2. Bürgermeister
Schongau
Tobias Kalbitzer ist 2. Bürgermeister
Tobias Kalbitzer ist 2. Bürgermeister
Nah dran am Rathaus
Schongau
Nah dran am Rathaus
Nah dran am Rathaus

Kommentare