Ein Tier noch auf der Flucht

Ausgebüxte Rinder verursachen Unfall in Peiting

+
Symbolbild

Peiting – Zwei Rinder sind am gestrigen Mittwochnachtmittag entlaufen und haben in der Schongauer Straße für Aufsehen gesorgt. Ein Tier konnte eingefangen werden, das andere war später noch in einen Verkehrsunfall verwickelt. Die Suche nach dem zweiten Rind war bisher erfolglos.

Gegen 15.40 Uhr wurden die zwei entlaufenen Huftiere bei der Polizei gemeldet. Der verständigte Landwirt versuchte mit mehreren Helfern, die beiden Rinder einzufangen. Letztlich gelang dies aber nur bei einem Tier. Gegen 17.50 Uhr meldete eine 61-jährige Weilheimerin, dass ihr ein Rind in den Pkw gelaufen sei. Dabei wurde am Fahrzeug die rechte hintere Türe sowie die Seitenscheibe beschädigt. "Das Rind konnte trotz intensiver Suche bislang nicht gefunden werden", so Schongaus Polizeichef Herbert Kieweg. "Die Suche wird am heutigen Tage fortgesetzt." 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Alles aus der Gitarre rausholen
Alles aus der Gitarre rausholen
Zukunft der Fuchstalbahn: Beschlüsse in Kreis- und Landtag
Zukunft der Fuchstalbahn: Beschlüsse in Kreis- und Landtag
Schongaus erstes Tinyhouse?
Schongaus erstes Tinyhouse?
Schongauer Bauausschuss lehnt Sichtschutzwand in der Sonnenstraße ab
Schongauer Bauausschuss lehnt Sichtschutzwand in der Sonnenstraße ab

Kommentare