In Holzlege gekracht

Zwei Jugendliche bei Unfall mit Motocross schwerst verletzt

Symbolbild Polizei Aufschrift Polizeiauto
+
Symbolbild
  • vonAstrid Neumann
    schließen

Steingaden – Ein 17-jähriger Motorradfahrer aus Steingaden und sein 16-jähriger Sozius sind in den frühen Sonntagmorgenstunden bei einem Unfall auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Schwarzenbach und Gut ­Schildschwaig schwerst verletzt worden. Die beiden waren auf der Motorcross-Maschine des 17-Jährigen unterwegs, als sie aus bisher ungeklärter Ursache auf gerader Strecke von der Straße abkamen und frontal mit einer Holzlege kollidierten.

Wann genau der Unfall sich ereignete, lasse sich bisher nicht sagen, wie Toni Müller von der Schongauer Polizeiinspektion am Montag mitteilte. Die Straße in der Nähe der Wieskirche ist sehr wenig befahren. Die beiden Unfallopfer wurden von zwei Bekannten entdeckt, die am vergangenen Sonntag gegen 8 Uhr zufällig auf der Strecke unterwegs waren. Die beiden schwer verletzten Jugendlichen wurden mit Sanka und Rettungshubschrauber ins Unfallklinikum Murnau transportiert und werden dort medizinisch versorgt.

Die Staatsanwaltschaft München II ordnete ein Gutachten zum Unfallhergang an. Deshalb blieb die Straße auch bis in die Mittagsstunden des Sonntag gesperrt. Erst danach konnte das Motorrad geborgen werden, das bei dem Unfall vollkommen zerstört wurde. Laut bisheriger Schätzung dürfte ein Sachschaden von circa 2.500 Euro entstanden sein. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kleiner Fehltritt, großer Drogenfund
Kleiner Fehltritt, großer Drogenfund
Kleiderkammer Schongau mit neuem Helferteam wieder am Start
Kleiderkammer Schongau mit neuem Helferteam wieder am Start
Die Peitinger Corona-Regeln: Fiebermessen im Kindergarten, Hallen zu
Die Peitinger Corona-Regeln: Fiebermessen im Kindergarten, Hallen zu
Stephan Walter im Corona-Ausschuss vereidigt
Stephan Walter im Corona-Ausschuss vereidigt

Kommentare