Nächster Abschnitt der B472 ist dran

Peißenberger Umgehung ab Montag gesperrt

+
Dringend zu sanieren: Die Ortsumfahrung Peißenberg wird bis voraussichtlich Ende September erneuert. Der umgeleitete Verkehr fließt in dieser Zeit durch den Ort.

Peißenberg – Der Baustellen-Sommer in der Region macht keine Pause: Ab kommendem Montag, 27. August, müssen sich nun auch die Autofahrer auf der wichtigen Verbindungsstraße zwischen Schongau und Weilheim auf Umleitungen einstellen. Die Ortsumgehung von Peißenberg ist dringend zu sanieren und deshalb voraussichtlich bis Ende September voll gesperrt.

Kaum sind die Arbeiten an der Ortsumgehung von Hohenpeißenberg abgeschlossen, geht es auf der B472 Richtung Osten weiter. Inzwischen sei die erste Bauphase auf der Ortsumgehung Peißenberg bereits abgeschlossen, so Andreas Lenker vom Staatlichen Bauamt. Die Anschlussstellen Peißenberg-Süd, -Wörth und -Ost wurden neu asphaltiert und die entsprechenden Markierungen erneuert.

Die kommende zweite Bauphase beschäftigt sich mit der Deckensanierung der Umgehungsstraße. Für die Arbeiten ist eine Vollsperrung nötig, da die Asphaltdeck- und Binderschicht auf der gesamten Straßenbreite ausgetauscht werden muss. Der Verkehr rollt in dieser Zeit via Umleitung über die ehemalige B472 durch Peißenberg.

Die Straßenbaumaßnahmen mit einem Kostenaufwand von 1,7 Millionen Euro führt die Firma Strommer aus Schongau durch. Da die Arbeitsschritte zum Teil witterungsabhängig sind, könne es kurzfristig auch zu Verschiebungen der Termine kommen, kündigt Lenker an: „Das Staatliche Bauamt bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frust am Bau: Hohe Preise, schwieriger Nachschub
Frust am Bau: Hohe Preise, schwieriger Nachschub
Sperrungen auf der Schongauer Umgehung bis in den Herbst
Sperrungen auf der Schongauer Umgehung bis in den Herbst
»Nein« zu erneutem Corona-Ausschuss in Peiting
»Nein« zu erneutem Corona-Ausschuss in Peiting

Kommentare