Ministerrat beschließt Lockerungen in Bayern

Ab Montag öffnen Baumärkte, Gartencenter und Friseure

Einkaufswagen mit Blumen
+
Ab 1. März dürfen in Bayern unter anderem Gartencenter wieder öffnen.

Der Bayerische Ministerrat hat beschlossen, dass zum 1. März in Bayern Baumärkte, Blumenläden, Friseure und weitere Dienstleistungsbetriebe für Körperhygiene wieder öffnen dürfen.

Aus dem Beschluss geht hervor, dass ab Montag, 1. März, folgende Geschäfte wieder öffnen dürfen:

  • Gartenmärkte, Gärtnereien, Baumschulen, Blumenläden und Baumärkte werden ab dem 1. März landesweit unter den gleichen Bedingungen wieder zugelassen, die für die bereits jetzt ausnahmsweise geöffneten Handels- und Dienstleistungsbetriebe gelten. Das bedeutet insbesondere Zutrittsbegrenzungen auf einen Kunden je 10 m2 für die ersten 800 m2 Verkaufsfläche und darüber hinaus einen Kunden je 20 m2.
  • Ab dem 1. März werden neben dem Friseurgewerbe und unter gleichen Bedingungen weitere körpernahe Dienstleistungsbetriebe wieder geöffnet, die zum Zweck der Körperhygiene und Körperpflege erforderlich sind (Friseure, Fußpflege, Maniküre, Gesichtspflege). Die Maskenpflicht entfällt bei Kunden nur, soweit die Art der Dienstleistung sie nicht zulässt (Gesichtspflege).
  • In Landkreisen und kreisfreien Städten, in denen die 7-Tage-Inzidenz den Wert von 100 nicht überschreitet, wird ab dem 1. März in Musikschulen Einzelunterricht wieder ermöglicht. Dabei ist der Mindestabstand zu wahren und – soweit das für das betreffende Musikinstrument möglich ist – von Schülern und vom Personal Maske zu tragen.

Bei einer Inzidenz über 100: Distanzunterrricht und Kitas geschlossen

Sobald Landkreise oder kreisfreie Städte die Inzidenzschwelle von 100 erneut überschreiten, sind sie nach geltendem Recht verpflichtet, die neue Inzidenz „unverzüglich“ bekannt zu machen. Das bedeutet in der Praxis, dass diese Bekanntmachung binnen 24 Stunden zu erfolgen hat. Ab dem auf den Karenztag folgenden Tag findet dann dort nur noch Distanzunterricht statt und sind die Kitas geschlossen.

Folgende Geschäfte & Dienstleistungen sind trotz Lockdown geöffnet:

  • Gesundheit: Apotheken, Babyfachmärkte, Diabetesfachgeschäft, Drogerien, Ärzte, Zahnärzte, Veterinärmedizin, Heilpraktiker, Hörgeräteakustiker, Optiker, Sanitätshäuser.
  • Lebensmittel: Lebensmittelhandel, Direktvermarktung, Liefer- und Abholdienste von Speisen, Bäckereien, Getränkemärkte, Großhandel, Hofläden, Lebensmittelspezialgeschäfte (Spirituosen-, Süßwaren- oder Feinkostgeschäfte, Weinhandel), Reformhäuser, Supermärkte, Saisonverkaufshütten für Lebensmittel, Vinotheken, Wochen- und Bauernmärkte.
  • Sonstige Waren: Schreibwaren, Zeitungs- und Zeitschriftenverkauf, Zeitungszustellung.
  • Verkehr / Transport: Autovermietung, Pannenhilfe, KFZ- und Motorradwerkstätten, Ersatzteilhandel, Tankstellen, Fahrschulen, Waschanlagen, Bahn, ÖPNV, Taxis, Landmaschinenreparatur, LKW-Verkauf, Fahrradwerkstätte und Skiwerkstätte (ohne Verkauf).
  • Handwerk / Baugewerbe: Baumärkte; Baustoffhandel; Baustellen; Brennstoffhandel; Handwerkerleistungen beim Kunden; Landhandel; Schlüsseldienst, Stör- und Notdienste; Wertstoffhöfe.
  • Finanzen / Recht: Banken und Geldautomaten, Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Versicherungsvermittler.
  • Post / Versandhandel: Paketstationen, Filialen des Brief- und Versanhandels, Online-Handel.
  • Für Tiere: Tiernahrung und Tierbedarf, Tierpension, Tierpflege bei unaufschiebbarem Bedarf.
  • Sonstige Dienstleistungen: Bestatter, Computerreparatur, Immobilienmakler (Wohnungsbesichtigungen sind möglich), Jagdbedarf, Kaminkehrer, Landschafts- und Gartenbau, Reinigung, Telekommunikationsläden, Waschsalons, Fahrschulen.

Auch der Kreisbote ist weiter für Sie da!

Aufgrund des Lockdowns ist die Geschäftsstelle des Kreisboten Oberallgäu in Sonthofen bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Redaktion, Anzeigenverkauf und Vertrieb sind jedoch weiterhin telefonisch und per E-Mail erreichbar. Momentan erscheint der Kreisbote Oberallgäu jeden Samstag. Wir informieren, sobald auch die Ausgabe zur Wochenmitte wieder erscheint. Das kostenlose e-Paper finden Sie hier.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona-Ticker Oberallgäu: Aktuelle Inzidenzwerte und Meldungen
Corona-Ticker Oberallgäu: Aktuelle Inzidenzwerte und Meldungen
Neuer Stadtrat in Immenstadt will alte Gräben zuschütten
Neuer Stadtrat in Immenstadt will alte Gräben zuschütten
Kreisheimatpfleger Albert Wechs geht in Ruhestand
Kreisheimatpfleger Albert Wechs geht in Ruhestand

Kommentare