Für eine saubere Sache

Abfalltaucher holen Unrat und Müll aus dem Vilsalpsee

+
Drei Tage lang graste das Taucherteam den Seegrund ab und beförderte Unrat aus dem bis zu 30 Meter tiefen Vilsalpsee.

Oberallgäu / Tannheim – Wer am Pfingstwochenende am Vilsalpsee in Tannheim unterwegs war, konnte Umwelt- und Abfalltaucher bei ihrer Arbeit auf dem idyllischen Bergsee beobachten. Bei der dreitägigen Aktion wurden rund 75 Kilogramm Unrat und Müll vom Seegrund „ans Tageslicht“ befördert.

Immer wieder lenkte der Bootsführer eine Arbeitsplattform von einer Stelle zur nächsten. Seine Aufgabe war es, den von Tauchern am Seegrund gesammelten Müll mit Hilfe von Hebesäcken an die Oberfläche zu bringen. Dadurch konnten die insgesamt sieben Taucher ein ständiges Auf- und Abtauchen vermeiden und sich stattdessen ganz auf das Suchen und Einsammeln am Seegrund konzentrieren.

Doch die Bedingungen waren nicht einfach: Vor allem die schlechte Sicht durch Schwebeteilchen machte das Auffinden des Abfalls schwierig. Trotzdem konnten rund 75 Kilogramm Müll vom Grund des Vilsalpsees nach oben geschafft werden.

Auch interessant

Meistgelesen

Außergewöhnliche Abschlussfeier an der Knaben-Realschule
Außergewöhnliche Abschlussfeier an der Knaben-Realschule
Sommerpause beim Kreisbote
Sommerpause beim Kreisbote
"Wir machen mehr, als Pflaster kleben"
"Wir machen mehr, als Pflaster kleben"
70000 Unterzeichner wollen das Bauvorhaben am Grünten stoppen
70000 Unterzeichner wollen das Bauvorhaben am Grünten stoppen

Kommentare