Ab in die Zukunft mit "Allgäu Digital"

+
Digital in die Zukunft starten – mit Allgäu Digital soll ein Netzwerk für digitale Transformation und Gründung im Allgäu entstehen.

Allgäu – Mit Allgäu Digital, so der Name des neuen Projektes, entsteht ein Netzwerk für digitale Transformation und Gründung im Allgäu sowie ein digitales Gründerzentrum in Kempten. Allgäu Digital entwickelt ein regionales Kooperationsnetzwerk für Existenzgründer und etablierte Unternehmen.

Ab sofort steht Christian Dosch als Ansprechpartner für Allgäu Digital zur Verfügung, lange bevor am 19. Juni das Gründerzentrum offiziell eröffnet wird.

Den Startschuss gab es schon vergangenes Jahr, als die Projektpartner im Rahmen des „Wettbewerbs zur Förderung von Gründerzentren und Netzwerkaktivitäten im Bereich Digitalisierung“ mit dem Konzept eines Digitalen Zentrums Schwaben (DZ.S) ausgezeichnet wurden. Sie werden nun aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie gefördert. Allgäu Digital ist Teil des DZ.S und hat nun mit Christian Dosch einen erfahrener Projektmanager gewinnen können. Nach sieben Jahren Leitung der Film Commission Region Stuttgart – einer Beratungsstelle für die Film- und Medienwirtschaft – hat er Mitte 2016 den Schritt in die Selbstständigkeit und ins Allgäu gemacht. Im Rahmen seiner Tätigkeit für die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart hat Dosch bereits zahlreiche Gründer begleitet, Konferenzen und Netzwerke initiiert, Weiterbildungsangebote aufgebaut und Internationalisierungsmaßnahmen konzipiert. Die Digitalisierung der Filmproduktion kennt er aus eigener Erfahrung in der Projektarbeit bei Filmproduktionen. „Ich sehe mich selbst als Moderator, Koordinator und Netzwerker für Alle, die an der digitalen Transformation von Geschäftsmodellen und -prozessen interessiert sind und sich regional im Allgäu einbringen möchten. Das können Gründer sein, aber auch Unternehmer und Angestellte im Mittelstand, ITK-Experten, Investoren oder andere Initiativen, Gründerzentren und Partner. Mein Ziel wäre es, bis 2019 ein digitales Kompetenznetzwerk im Allgäu aufzubauen.“

Auf dem Grundstück der ehemaligen Kemptener Spinnerei und Weberei an der Iller baut die Sozialbau in den nächsten Monaten die sogenannte Schlichterei als Zentrum für digitale Gründer um. Wo früher Garne gefestigt und geglättet wurden, werden in Zukunft Gründungsideen veredelt. Auf einer Fläche von rund 300 Quadratmetern entstehen flexible Büro- und Kommunikationsräume für Gründerteams und Co-Worker. Das Gründerzentrum versteht sich auch als Netzwerkplattform und Raum für entsprechende Veranstaltungen. Gleichzeitig ist die Schlichterei eine Übergangslösung, denn das digitale Gründerzentrum wird letztlich in räumlicher Nähe zur Hochschule Kempten angesiedelt. Das Gründerzentrum in der Schlichterei in Kempten wird am Montag, 19. Juni, eröffnet, ab Anfang Juli 2017 werden Gründer und Co-Worker das Zentrum mit Leben füllen. Das Netzwerk von Allgäu Digital formiert sich bereits und wird im zweiten Halbjahr zu ersten Veranstaltungen einladen. Engagierte Allgäuerinnen und Allgäuer, die Teil des Netzwerks werden möchten oder an den zukünftigen Aktivitäten von Allgäu Digital interessiert sind, können bereits jetzt ihre Kontaktdaten auf der Seite www.digital.allgaeu.de eingeben. Als Ansprechpartner steht Projektleiter Christian Dosch telefonisch unter 0151/25782860 zur Verfügung, Anfragen erreichen ihn auch unter dosch@allgaeu.de.

Allgäu Digital ist ein Projekt der Allgäu GmbH und der Stadt Kempten in Kooperation mit der Hochschule Kempten und der aitiRaum - IT-Gründerzentrum GmbH, Augsburg.

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Entdecke den Pfaffenwinkler Milchweg
Entdecke den Pfaffenwinkler Milchweg
Sommer Open Air in Sonthofen
Sommer Open Air in Sonthofen
Streetfood-Open-Air in Sonthofen: Zwischen Begeisterung und Unmut
Streetfood-Open-Air in Sonthofen: Zwischen Begeisterung und Unmut

Kommentare