Sulzberger Nachwuchsfeuerwehrlerinnen holen den Sieg

+

Sonthofen – An der Jugendfeuerwehr Sulzberg kommt keiner so leicht vorbei. Bei den jüngsten Allgäuer Feuerwehrtagen beim Sportmarkt in Sonthofen kamen von fünf Mannschaften der Jugendfeuerwehr Sulzberg nach den Vorläufen drei Teams in die Finalrunde.

Und genau diese drei Mannschaften schafften es dann sogar in der Endrunde, die drei Spitzenplätze bei insgesamt 28 Teams zu belegen. Das junge Mädchen-Team hatte im Endlauf sogar die Nase vorn und holte sich den Siegerpokal und den Hauptpreis – eine tolle Canyoning-Tour im Tessin. 

Dass es bei der Feuerwehr schnell gehen muss, zeigten die 28 Mannschaften der Jugendfeuerwehren aus dem Ober- und Ostallgäu erneut bei den Allgäuer Feuerwehrtagen beim Sportmarkt in Sonthofen. Die jeweils vierköpfigen Teams mussten möglichst schnell eine Saugleitung kuppeln und anschließend fachmännische Knoten schlagen. Schnelligkeit allein genügte dabei nicht, es muss jeder Handgriff sitzen, und Fehler wurden mit Strafpunkten geahndet. 

Nach jedem Durchgang erläutern die Schiedsrichter den Teams, was gut gelaufen ist und wo es noch hapert. Damit alles möglichst perfekt klappt, wurde natürlich vorher geübt. So haben sich die Mädchen der Blaichacher Jugendfeuerwehr unter Trainer Christoph Kehlmaier nebendem normalen Übungsbetrieb fünfmal getroffen, um sich für den Wettkampf fit zu machen. Das sei bei sämtlichen Mannschaft so. Schließlich will jedes Team eine gute Figur machen wenn es „um alles“ geht. 

Immerhin gibt es neben den attraktiven Sachpreise für die Teilnehmer, tolle Canyoning-Touren: Der Sieger darf das Abenteuer im Tessin in Angriff nehmen; eine weitere Tour im Allgäu wird unter den Teams verlost. Und heuer gab es für das „Schlusslicht“ der Tabelle ein kaum minder faszinierendes Abenteuer. Die verloste Tour ging diesmal an die Mannschaft Altusried 3, das Trostpflaster Höhlenklettertour an das Team aus Wald / Warmisried. Sophie, Sonja, Katharina und Maria vom Siegerteam freuten sich wie wild über ihren Coup mit dem sie im Finale ihre männlichen Kollegen der Jugendfeuerwehr Sulzberg auf Rang 2 verwiesen: „Unglaublich!“ Ein Sieg, der jetzt natürlich ausgoiebig gefeiert wird, bevor das Erfolgsquartett mit dem Outdoor-Anbieter Pourelements aus Sonthofen den Termin für die Canyoningtour vereinbart. 

Überaus zufrieden mit den Leistungen des Feuerwehrnachwuchses zeigte sich nicht zuletzt der Oberallgäuer Kreisbrandrat Michael Seger: „Bei diesen beeindruckenden Leistungen und der enormen Begeisterung braucht uns um den Feuerwehrnachwuchs nicht bange sein.“ 

Ein großes Rahmenprogramm mit Fahrzeugschau, Feuerlöschvorführung, Rundfahrten mit dem Feuerwehrauto und Feuerwehr-Kinderparkour begeisterte an den beiden Tagen Jung und Alt. Viele Kinder nutzen die Möglichkeit, selbst mit einem kleinen D-Schlauch „Feuer“ abzulöschen. Für alle Feuerwehrangehörigen hatte der Sportmarkt einen Extra-Rabatt anlässlich der 11. Allgäuer Feuerwehrtage ausgelobt. Und die Angebote im Sportmarkt waren der heiße Tipp für alle, die ihre Rad- und Outdoor-Ausrüstung „aufmöbeln“ wollten oder sommerliche Sportmode suchten. 

Ergebnisse unterwww.jugendfeuerwehr-oberallgaeu.de.

Feuerwehrtage beim Sportmarkt: Vier Mädchen holen den Titel

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Barbara Holzmann kandidiert erneut für den Bezirkstag
Barbara Holzmann kandidiert erneut für den Bezirkstag
Kleinkunst-Förderverein "Klick" will weiter "frischen Wind" machen
Kleinkunst-Förderverein "Klick" will weiter "frischen Wind" machen
Amtseinführung von Prädikant Harald Müller
Amtseinführung von Prädikant Harald Müller

Kommentare