Eine Erfolgsgeschichte: Hoffest bei der Allgäuer Hof-Milch

+

Missen-Wilhams – Die Allgäuer Hof-Milch wurde als Familienunternehmen von Matthias Haug und Johannes Nussbauer Anfang 2016 gegründet. Jetzt fand am Standort der Heumilch-Molkerei in Missen-Wilhams das erste Hoffest der Heu-Milch statt - und übertraf alle Erwartungen.

Mehrere Tausend Besucher informierten sich über das Konzept der Allgäuer Hof-Milch und die neue Heumilch-Molkerei. Selbst überrascht von dem Ansturm zieht Matthas Haug eine erste Bilanz. Rund 60 Heumilch-Bauern sind inzwischen im Boot, 6 Millionen Kilgramm Milch werden jährlich verarbeitet zu Heumilchprodukten wie Trinkmilch, Joghurt, Butter und Käse. Starker Partner im Einzelhandel sind die Rewe-Märkte. Doch „ausgereizt“ sehen Haug und sein Unterehmenspartner Johannes Nussbaumer die Heumilch-Erfolgsgeschichte längst noch nicht. „Wir können noch viel Heumilch brauchen“, sagt Haug. Die Idee, Allgäuer Milch in Allgäuer Produkte zu „veredeln“ und letztlich die bäuerliche Landwirtschaft des Allgäus nachhaltig zu fördern, imponierte auch dem Bürgermeister der Gemeinde Missen-Wilhams, Hans-Ulrich von Laer. „Hoffentlich gibt es diese Form der Landwirtschaft auch noch in 50 Jahren.“ Nach Kräften habe er, Laer, und der Missener Gemeinderat die beiden Heumilch-Pioniere unterstützt und begleitet bei ihrem Start und der Idee, eine Nische zu besetzen. Auch der Stellvertretende Oberallgäuer Landrat Alois Ried, gratulierte den jungen Unternehmern zu dem mutigen Schritt und den Investitionen in Missen-Wilhams und versicherte die weitere Unterstützung durch den Landkreis. „Solche Unternehmer muss man erst einmal finden!“, lobte Ried das couragierte und egagierte Handeln Haugs und Nussbaumers. Allen Respekt. Alle Achtung.“ 

Im kommenden Jahr ist ein weiteres Hof-Milch-Fest geplant, und schon am Freitag, 21. Juli machen die Bayerischen Ernährungstage um 15 Uhr mit einer Heumilch-Veranstaltung Station bei der Allgäuer Hof-Milch in Unterwilhams 9 (Anmeldung bis 20. Juli unter E-Mail poststelle@aelf-ke.bayern.de oder Telefon 0831 / 521470).

Auch interessant

Meistgelesen

Kreisbote Festwochen-Bummel
Kreisbote Festwochen-Bummel
Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Viermal um die Welt geradelt
Viermal um die Welt geradelt
Unbekannte beschädigen Sonnenschirm in Sonthofen
Unbekannte beschädigen Sonnenschirm in Sonthofen

Kommentare