Probelauf für Canyoning in der Starzlachklamm

+
In der Starzlachklamm sind geführte Canyoningtouren erlaubt

Wie mehrfach berichtet, wurde die Begehung des Ostertaltobels im Gunzesriedertal im Spätsommer des letzen Jahres durch die Behörden und Grundstückseigentümer gestoppt. Seit letzter Woche ist es Allgäuer Outdoorfirmen wieder möglich, Touren durchzuführen.

Für Allgäu-Urlauber ist Canyoning eine äußerst faszinierende Möglichkeit, die Natur hautnah zu erleben, so Thomas Waibel, Sprecher der Arbeitsgruppe Canyoning im Verband Allgäuer Outdoorunternehmen. „Dass Canyoning wieder möglich ist, haben wir der guten Zusammenarbeit mit dem Landratsamt Oberallgäu, der Stadt Sonthofen und dem Tourismusverein Sont­hofen zu verdanken“, so Waibel weiter. Bis vor kurzem wurde dort an einer Konzeption gefeilt, die es nun ermöglicht, Canyoning in klar geregelten Bahnen in der Starzlachklamm durchzuführen. Aktuell sind es zwölf Allgäuer Outdoorunternehmen und 30 freiberufliche Canyoning-Guides, die unter den gemeinsam festgelegten Regularien Gruppen sicher durch die Klamm führen. Vom Verband wurde in den vergangenen Wochen jeder Guide geprüft. So muss selbstverständlich ein Ausbildungsnachweis vorliegen, ebenso wie eine gültige Versicherung, Fortbildungen, Erste Hilfe Schulungen, und etliches mehr. Dass die Unternehmen weiter unter Beobachtung stehen weiß die Vorsitzende Gundula Pruss sehr wohl: „Die Allgäuer Outdoorunternehmen haben nun einen Sommer Gelegenheit, zu zeigen, dass Outdoorsport und Erlebnisangebote in und mit der Natur geregelt ablaufen können, ohne dass es zu Auswüchsen kommt wie zuvor im Ostertaltobel.“ 

Weitere Informationen unter www.va-outdoor.de.

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Absturz am Hindelanger Klettersteig
Absturz am Hindelanger Klettersteig
Sonthofen trotzt dem Wetter
Sonthofen trotzt dem Wetter
Verkehrserziehung mal anders
Verkehrserziehung mal anders

Kommentare