AllgäuPflege beteiligt sich an Projekt zur guten Seniorenverpflegung

»Es ist angerichtet«

Konrad Frey (Diätkoch des Spital Sonthofen), Theresa Kuhn (Leitung Hauswirtschaft), Stefan Hübner (Küchenleiter) und Lisa Adolf (Pflegedienstleitung Spital Sonthofen).
+
Projekt „Es ist angerichtet“ teil (von links): Konrad Frey (Diätkoch des Spital Sonthofen), Theresa Kuhn (Leitung Hauswirtschaft), Stefan Hübner (Küchenleiter) und Lisa Adolf (Pflegedienstleitung Spital Sonthofen) zu sehen.

Sonthofen – Gutes Essen hält Leib und Seele zusammen. Das wussten schon unsere Großeltern. Im Spital der AllgäuPflege in Sonthofen teilt man diese Überzeugung.

Daher nimmt die Senioreneinrichtung am Projekt „Es ist angerichtet! Genussvoll essen in Senioreneinrichtungen“ des Kompetenzzentrum für Ernährung teil, das im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten durchgeführt wird. Ziel ist eine gesundheitsförderliche, nachhaltige und wohlschmeckende Verpflegung in angenehmer Atmosphäre, die Freude macht und zugleich den ökonomischen Rahmenbedingungen gerecht wird.

Essen gehört zur Selbstbestimmung

„Wenn alte Menschen ins Seniorenheim umziehen, ändert sich vieles. Unter anderem auch die Eigenverantwortung, aber auch die Selbstbestimmung in Bezug auf die Mahlzeiten“, weiß Mathias Böhmer-Seitz, Einrichtungsleiter des Spital Sonthofen. „Unser Essen selbst wählen zu können, ist Teil unserer Identität.“ Gerade für Senioreneinrichtungen stelle die Gestaltung der Verpflegung darum eine verantwortungsvolle Aufgabe dar. „Dabei gilt es nicht nur, vielfältige Geschmäcker und Vorlieben sowie lang gepflegte individuelle Essenzeiten unter einen Hut zu bringen, sondern auch den individuellen Nährstoffbedarf sowie eventuelle gesundheitliche und körperliche Einschränkungen der Bewohner zu berücksichtigen.“

Großen Stellenwert habe auch der soziale Aspekt: „Obwohl der Appetit im Alter häufig nachlässt, stellen die gemeinsamen Mahlzeiten für viele Bewohner einen wichtigen, strukturgebender Fixpunkt im Tagesablauf und den Höhepunkt des Tages dar“, ergänzt Pflegedienstleiterin Lisa Adolf. „Eine leckere, gesunde Mahlzeit in angenehmer Atmosphäre trägt maßgeblich zum Genuss und zur Freude am Essen und somit ganz allgemein zum Wohlbefinden bei.“

Ganzheitliches Wohl wird auch in neuer Wohnanlage umgesetzt

Mit der Teilnahme an dem Projekt „Es ist angerichtet!“ habe sich die AllgäuPflege noch einmal explizit mit den Aspekten einer gesunden, wertschätzenden, regionalen und ökologischen Verpflegung auseinandergesetzt. Mathias Böhmer-Seitz: „Dabei konnten wir einige wertvolle Erkenntnisse gewinnen und vertiefen.“ Für die Teilnahme an dem Projekt erhielt das Spital Sonthofen nun eine Urkunde des Kompetenzzentrums für Ernährung im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Die AllgäuPflege wird auch Betreiberin der in Wertach im Bau befindlichen Senioren-Wohnanlage „Linzenleiten“ sein, in der nicht nur barrierefreie Wohnungen, sondern auch eine Tagespflege sowie eine Begegnungsstätte integriert sein wird.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona News Oberallgäu: Warnung vor Reisen in Delta-Varianten-Gebiete
Corona News Oberallgäu: Warnung vor Reisen in Delta-Varianten-Gebiete
Pfingstferien und Corona: So geht Urlaub in Bayern
Pfingstferien und Corona: So geht Urlaub in Bayern
Gendern ohne Sonderzeichen: Nachrichtenagenturen wollen weniger diskriminieren
Gendern ohne Sonderzeichen: Nachrichtenagenturen wollen weniger diskriminieren

Kommentare