AllgäuStrom Volleys holen in Stuttgart drei Punkte

Sonthofer Bundesliga-Volleyballerinnen holen in Stuttgart volle Punktzahl

+

Mit einer beeindruckenden Mannschaftsleistung trotz dezimiertem Kader holten die Sonthofer Bundesliga-Volleyballerinnen in Stuttgart die volle Punktzahl. Mit 3:1 konnten die sie die Gastgeber Allianz MTV Stuttgart II besiegen und stehen weiter auf Platz Acht der 2. Bundesliga Süd, lediglich zwei Punkte entfernt vom fünften Tabellenrang.

Entgegen der Vorwoche, als man beim TV Waldgirmes mit 1:3 das Nachsehen hatte, präsentierte sich das Team von Trainerin Veronika Majova wesentlich konzentrierter und druckvoller. Insbesondere über den Aufschlag und bei der Abwehrarbeit zeigten sie über das gesamte Match eine enorme Qualität. Zur besten Spielerin (MVP) in einer insgesamt sehr guten Mannschaftsleistung wurde am Ende Abwehrspezialistin Lena Mendler gewählt.

Bereits im ersten Satz unterstrichen die Sonthofer ihre gute Tagesform. Mit 10:2 zeigten sie dem Stuttgarter Team wo es hingehen sollte. Zwar konnten die Gastgeber zum Ende des Satzes nochmal aufschliessen (20:20), aber auch mental waren die Volleys voll auf der Höhe und holten den ersten Satz mit 25:21.

Und auch in Satz Zwei konnte das Sonthofer Team von Beginn an in Führung liegen. Mit zahlreichen Assen übten Sie vor allem über den Aufschlag enormen Druck auf Stuttgart aus. Über 10:5 und 16:14 ließ man den Gegner nur wenig Raum für eigene Aktionen. Mit 25:21 gewannen die Volleys auch den zweiten Durchgang.

Im dritten Satz musste Sonthofen dann zu Beginn den Gastgeber ziehen lassen. Zunächst konnte das Team von Johannes Koch über 4:8 und 12:16 die Sonthofer in Schach halten. Doch dann legte erneut Sonthofen eine Schippe drauf. Mit sehenswerten Block-Punkten konnten sie zum 16:16 aufschließen. Bis zum 22:22 duellierten sich dann beide Teams auf Augenhöhe, eher Stuttgart zur Freude der rund 100 Zuschauer in der Stuttgarter Halle mit einer Drei-Punkte-Serie den Satz beendete (22:25).

Und der vierte Satz ging dann ähnlich spannend weiter. 7:8 und 16:15 lauteten die Spielstände jeweils zu technischen Auszeit. Danach hatte der Gastgeber Stuttgart leicht die Nase vorn und beim Stand von 24:23 sogar die Chance zum Satzausgleich. Doch erneut zeigten die AllgäuStrom Volleys dass sie den Kopf nicht hängen lassen und kämpferisch auch bei kleinem Kader nie zu unterschätzen sind. Sie drehten das Ergebnis mit sehenswerten Punkten und Caro Tiegel verwandelte eindrucksvoll den ersten Matchball (26:24) zum umjubelten 3:1-Auswärtsieg und drei wichtigen Punkten. Zwar hat sich der Tabellenplatz (8) aktuell nicht verändert, doch der Abstand zu Rang Fünf beträgt nun lediglich zwei Punkte. Jetzt folgt für die Volleys ein spielfreies Wochenende ehe dann drei Heimspiele in Serie folgen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kleinwalsertal von der Deutschen Bundesregierung zum Risikogebiet erklärt
Kleinwalsertal von der Deutschen Bundesregierung zum Risikogebiet erklärt
Corona-Virus: Aktuell sind 30 Personen im Oberallgäu und Kempten infiziert
Corona-Virus: Aktuell sind 30 Personen im Oberallgäu und Kempten infiziert
Corona-Virus: Aktuell sind 35 Personen im Oberallgäu und Kempten infiziert
Corona-Virus: Aktuell sind 35 Personen im Oberallgäu und Kempten infiziert
Corona "Drive-In" in Sonthofen und Kempten öffnen wieder
Corona "Drive-In" in Sonthofen und Kempten öffnen wieder

Kommentare