176 Spiele, 9 Turniersieger Allgäuer

Die Jüngsten beim Hallencup in Blaichach – die Bambinis.

Blaichach – Ein Turnierwochenende mit 176 Spielen und 9 Turniersiegern: Der TSV Blaichach lud zum Allgäuer Alpenwasser Hallencup in die Dreifachturnhalle. Am Start waren 72 Teams – die Zuschauer sahen 551 Tore.

Der Hallencup in Blaichach ist eine der traditonsreichsten Hallenturnierserien im Oberallgäu. Dabei bleibt der TSV den bewährten „klassischen“ Hallenregeln treu und spielt jenseits der Futsal-Regularien, was sich am Wochenende in rassigen Duellen und großer Begeisterung auf den Rängen wiederspiegelte.

In dichter Zeitfolge zeigte der Hallencup Turniere in sieben Jugend-Altersklassen und zwei Erwachsenen-Turniere. Den Auftakt machten am Freitag nachmittag die Bambinis (G-Junioren) von 4 bis 6 Jahren: Dabei zeigten sich die Eltern auf den Rängen sehr lautstark beim Anfeuern, so dass die Kinder ihre ersten fußballerischen Gehversuche vor einer stattlichen Kulisse absolvieren konnten. Es siegte der VfB Durach vor dem 1. FC Sonthofen, dem TSV Hindelang und dem TSV Blaichach.

Das Abendturnier absolvierten die „Alten Herren“ (Ü30), die sich bis zum Finale gegen 23 Uhr zahlreiche rassige Duelle lieferten.

Den Samstag eröffneten die F1-Junioren (U9) mit einem stark besetzten Turnier, bei dem der SV Heiligkreuz vor dem FC Immenstadt als Sieger vor dem VfB Durach hervorging. Es folgte das ebenfalls sehr stark besetzte Turnier der D-Jugend, bei dem der 1. FC Sonthofen hauchdünn im Finale gegen den VfB Durach 2 siegte. Die B-Jugend (U17)war dominiert von den Teams des SV Weingarten aus der Nähe von Ravensburg und dem FC Immenstadt; die Städtler siegten im Finale ebenfalls im Siebenmeterschießen.

Hitzig ging es in vielen Spielen des Herrenturniers zu, ging es doch fast immer in echten Lokalderbys zur Sache. Nicht zuletzt dank der großen Fanschar des FC Schwarz-Weiß Sonthofen war bis zum Finale um kurz vor Mitternacht für beste Stimmung auf der Tribüne gesorgt. Im Endspiel standen der Kreisklassist FC Oberstdorf und der FC Schwarz-Weiß Sonthofen aus der A-Klasse. Die Oberstdorfer siegten souverän mit 3:1.

Am Sonntag machten die F2-Junioren den Auftakt. Unter den acht Teams ging der VfB Durach vor dem FC Buxheim und dem FC Immenstadt als Sieger hervor. Bei der E-Jugend gewann der FC Immenstadt im Endspiel gegen den TSV Fischen. Das Turnierfinale setzte schließlich die A-Jugend am frühen Sonntagabend. Der letzte Sieger des Allgäuer Alpenwasser Hallencups war die DJK Seifriedsberg vor der JFG Illerursprung.

Insgesamt fielen bei den neun Spielen des Hallencups 551 Tore. Die meisten Tore sahen die Zuschauer übrigens beim Turnier der B-Jugend. Gleich 88 Treffer wurden bei den 15- und 16-jährigen Kickern erzielt.

An den drei Turniertagen von Freitag bis Sonntag kamen knapp 1000 Zuschauer in die Dreifachturnhalle.

Auch interessant

Meistgelesen

Wölfe am Werk
Wölfe am Werk
Coole Karts und heiße Reifen
Coole Karts und heiße Reifen
Kletterunfall in Sonthofen
Kletterunfall in Sonthofen
Video
So finden Sie den richtigen Boden für Ihr Zuhause
So finden Sie den richtigen Boden für Ihr Zuhause

Kommentare