Stabiler Arbeitsmarkt auch im Februar

Allgäu – Während die Arbeitslosigkeit in den letzten Jahren zwischen Januar und Februar meist zunahm, waren heuer im bayerischen Teil des Allgäus weniger Menschen arbeitslos gemeldet als im Monat zuvor. Die Arbeitslosenquote stabilisierte sich im Februar mit 2,9 Prozent auf dem Wert des Vormonats.

Die kräftige Entwicklung zeigt sich im Vergleich mit den Vorjahresergebnissen. Seinerzeit lag die Arbeitslosenquote beim höheren Wert von 3,3 Prozent, knapp 1 400 Menschen waren zusätzlich bei den Vermittlern der Agentur für Arbeit und in den sieben Jobcentern arbeitslos gemeldet. 

„Der Arbeitsmarkt hat sich bereits im Februar stabil gezeigt. Eine Reihe von Kräften aus Außenberufen ist aus Witterungsgründen weiter arbeitslos, jedoch ist die Entwicklung insgesamt deutlich günstiger als im Vorjahr. Der Vergleich zeigt, dass weniger Menschen arbeitslos sind. Gleichzeitig bestehen insbesondere für Fachkräfte gute Vermittlungsmöglichkeiten, denn in vielen Branchen suchen Arbeitgeber zusätzliches Personal“, sagt Maria Amtmann, Leiterin der Agentur für Arbeit Kempten-Memmingen. 

Im Februar waren knapp 10  600 Frauen und Männer im bayerischen Teil des Allgäus arbeitslos gemeldet, 40 weniger als im Monat zuvor. Der Bedarf an zusätzlichen Arbeitskräften legte weiter zu. Betriebe stellten insgesamt etwas mehr als 6 900 Stellenangebote für Vermittlungsaktivitäten zur Verfügung, sechs Prozent mehr als im Februar des vergangenen Jahres. 

Mobile Menschen im Allgäu 

Im bayerischen Teil des Allgäus arbeiteten Ende Juni 2017 insgesamt 264 000 Frauen und Männer sozialversicherungspflichtig. Mehr als 44 000 im Allgäu wohnhafte Menschen verließen die Region und pendelten zu einem außerhalb liegenden Arbeitsort. Gleichzeitig machten sich gut 38 000 Menschen von außerhalb auf den Weg um zu einem Arbeitsplatz im Allgäu zu gelangen. 

Differenzierte Ergebnisse zeigt eine Betrachtung der Pendlerbewegungen in den verschiedenen Wirtschaftsräumen des Allgäus. Auffällig ist der Raum Memmingen, der als Industriestandort aufgrund vieler Arbeitsplätze auch aus dem Umland zahlreiche Menschen zum Pendeln in die Stadt bewegt. Knapp 3 700 Beschäftigte pendeln mehr in die städtisch geprägte Region als diese verlassen. Der Wirtschaftsraum Kempten hat insgesamt die stärksten Pendlerströme zu bewältigen. Knapp 18 000 Mitarbeiter verlassen die Region zum Arbeiten und etwas mehr als 17 000 pendeln an ihren Arbeitsplatz ein. Die höchste Zahl an Auspendlern verzeichnet die Region Kaufbeuren. 6 200 mehr Frauen und Männer verlassen den Wirtschaftsraum, um außerhalb einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nachzugehen, als in die Region zu ihrem Arbeitsplatz einzupendeln. 

Das Allgäu ist insgesamt eine Region, aus der bereits seit Jahren mehr Menschen hinauspendeln um eine Beschäftigung auszuüben. Seit 2010 sind es per Saldo zwischen 5 000 und knapp 6 000 mehr Menschen, die außerhalb des Bezirks einer beruflichen Tätigkeit nachgehen. Die höchste Zahl an Auspendlern gibt es in die Nachbarregion Ravensburg, gefolgt von Weilheim, München und Augsburg. Gleichzeitig pendeln von außerhalb aus dem Bereich Ravensburg die meisten Menschen ins Allgäu ein. Auf den nächsten Plätzen folgen Weilheim und Ulm. 

Die Wohnortgemeinde kann auch im Ausland liegen. Einpendler aus dem Ausland können also statistisch dargestellt werden. Für Auspendler in das Ausland gilt dies jedoch nicht, da keine Meldungen der Betriebe im Ausland zur deutschen Sozialversicherung erfolgen. Das führt insbesondere in Grenzregionen zu keiner vollständigen Darstellung der Pendlerbewegungen. 

Ausblick 

In den beiden ersten Monaten des laufenden Jahres war der Arbeitsmarkt auch von Witterungseinflüssen geprägt. Die tiefen Temperaturen der letzten Tage verhinderten vielfach die Aufnahme oder Fortführung von Arbeiten in Außenberufen. Mit steigendem Thermometer sind in den nächsten Wochen zahlreiche Arbeitsaufnahmen zu erwarten. Die Situation wird sich dann auf dem Arbeitsmarkt im Allgäu weiter entspannen. Ein Indiz ist auch die hohe Zahl von Stellenangeboten, die Arbeitgeber zur Besetzung hereingegeben haben.

Auch interessant

Meistgelesen

Kletterunfall in Sonthofen
Kletterunfall in Sonthofen
Video
So finden Sie den richtigen Boden für Ihr Zuhause
So finden Sie den richtigen Boden für Ihr Zuhause
Coole Karts und heiße Reifen
Coole Karts und heiße Reifen
Die Zeichen stehen auf Sturm
Die Zeichen stehen auf Sturm

Kommentare