Ressortarchiv: Sonthofen

Starke Partner im Oberallgäu

Noch mehr und intensiver an einem Strang ziehen wollen acht Partner im südlichen Landkreis Oberallgäu. Fachhandel, Freizeit-Wirtschaft und Factory-Outlets sollen in der „OA-Partnerschaft“ das Oberallgäu als Einkaufs- und Freizeit-Landschaft um die beiden Zentren Immenstadt und Sonthofen besser als bisher darstellen. Die neue Partnerschaft versteht sich als Gegengewicht zu den Einkaufszentren der Ballungsgebiete und will eine weitere Abwanderung der Kaufkraft stoppen.
Starke Partner im Oberallgäu

"Umzug birgt Chancen"

Zum letzten Mal fand der traditionelle „Feldjägertag“ der Schule für Feldjäger und Stabsdienst in der Generaloberst-Beck-Kaserne statt. Dabei standen die Zeichen schon ganz auf „Umzug“ und der Blick war in die Zukunft gerichtet: Der Umzug nach Hannover, der Mitte des kommenden Jahres stattfindet, sei als „Chance“ zu sehen, so Oberst Hubert Katz, so schmerzhaft der Abzug aus der „Burg“ und der Stadt Sonthofen auch für viele sei.
"Umzug birgt Chancen"

Und noch ein Derby für den ERC

Nach dem Derby letzte Woche in Memmingen steht für den ERC Sonthofen auch an diesem Wochenende ein Derby auf dem Programm. Am Freitag empfangen die Oberallgäuer um 20 Uhr in eigener Halle den starken Aufsteiger aus Buchloe, bevor am Sonntag die Reise nach Selb auf dem Programm steht.
Und noch ein Derby für den ERC

"Oft allein auf weiter Flur"

Nach 30 Jahren als Abgeordneter im Bayerischen Landtag zog sich der CSU-Abgeordnete Alfons Zeller jetzt aus der Landespolitik zurück. Die „Laudatio“ in der Feierstunde, zu der zahreiche politische Weggefährten und Freunde gekommen waren, hielt der frühere Ministerpräsident Dr. Edmund Stoiber. In seiner Würdigung der langjährigen politischen Arbeit Zellers brachte Stoiber zum Ausdruck, dass es dem Allgäuer CSU-Parlamentarier stets um die Sache gegangen sei; persönliche Profilierung sei Zeller fremd gewesen.
"Oft allein auf weiter Flur"

Langjährige Mitarbeiter verabschiedet

Eine ganze Reihe von Mitarbeitern der Kreisverwaltung wurde vor kurzem für ihre langjährige Zugehörigkeit zur "Mannschaft des Landratsamtes" geehrt.
Langjährige Mitarbeiter verabschiedet

"Dolce vita" bei der SfZ

Irgendwann kommt für jedes Zunftmeisterpaar der Sonthofer Fasnachtszunft SfZ der Tag des Abschied nehmens, so auch am vergangenen Samstag. Die rote und blaue Garde der SfZ studierte eigens hierfür einen Tanz ein und ließ noch einmal die vergangenen zwölf Monate an den Gästen vorüber ziehen. Mit Lampions und Kerzen bildeten dann Garden, Aktive und der Vorstand, unter der Leitung des neuen Ersten Vorsitzenden Gerd Rueben, ein Spalier. Gabi II. und Armin I. machten Platz auf der Bühne, Platz für die Vorstellung der neuen Zunftmeister.
"Dolce vita" bei der SfZ

Mit "Grindweh" durch den "Fasching"

Mit dem Vortrag „Die Rettung der Allgäuer Mundart“ von Dialektforscher Dr. Manfred Renn griff der Heimatdienst Hindelang ein „heißes Eisen“ auf. Rund 100 Zuhörer wollten wissen, wie weit der Verlust von Dialekt als Umgangssprache im Oberallgäu schon fortgeschritten ist - und was man möglicherweise tun könnte, um den Niedergang der Mundart zu stoppen. Denn, so Dr. Renns Fazit: Das Oberbaierische setzt sich mehr und mehr durch, als eine Art salonfähiger Dialekt. Die lokalen „Originale“, also etwa der Dialekt wie er im Ostrachtal „daheim“ ist, geraten zunehmend ins Hintertreffen und drohen zu verschwinden.
Mit "Grindweh" durch den "Fasching"

Gegen das Vergessen

Vor zwei Jahrzehnten war das Jubiläum zur 25-jährigen Stadterhebung Sonthofens für die heimatvertriebenen Mitbürger der Anlaß, an ihre angestammte Heimat zu erinnern. In diesem Jahr werden die Sonthofer mit ostdeutschen Wurzeln am kommenden Totensonntag, 23. November, um 9.30 Uhr mit eine kleinen Feierstunde am Mahnmal an der Parkanlage beim Krankenhaus ihre Verstorbenen ehren und die gelungene Eingliederung in die Wahlheimat verdeutlichen.
Gegen das Vergessen

Ungesunde Entwicklungen

Dr. Rainer Gramlich kam als Assistenzarzt 1975 ins Oberallgäu und engagiert sich seit dem für die medizinische Versorgung der Bevölkerung und die Interessen der Hausärzte sowie Fachärzte im südlichen Oberallgäu als Vorstand des Hausärztevereins Oberallgäu e.V. Auf der diesjährigen Delegierten-Versammlung der Bayerischen Landesärtzekammer (BLÄK), des „Parlaments“ der Ärzte im Freistaat, wurde er als Vertreter Schwabens und des Allgäus in den Deutschen Ärztetag gewählt.
Ungesunde Entwicklungen

Jetzt bloß kein "Weiter so!"

Nach einem „ereignisreichen Jahr“ mit Kommunal- und Landtagswahlen, gibt sich die Allgäuer CSU trotz wenig erfreulicher Ergebnisse optimistisch. Bei der Nominierungsversammlung der drei Allgäuer CSU-Kreisverbände, Lindau, Oberallgäu und Kempten wurde der Bundestagsabgeordnete Dr. Gerd Müller erneut zum Spitzenkandidaten der CSU für die Bundestagswahl im kommenden Jahr. 97 Prozent der Delegierten sprachen sich für den 53-jährigen Staatssekretär aus. Müller ließ in seinem Rechenschaftsbericht keine Zweifel aufkommen, dass es für die CSU kein „weiter so“ geben dürfe. Er fordert eine Neuorientierung und Öffnung der Partei. Einen Erfolg auf Bundesebene für CDU/CSU könne es nur geben, wenn die Christ-Sozialen in Bayern ein gutes Ergebnis einfahren - mehr als 50 Prozent. Eine schonungslose Analyse der jüngsten „Abfuhren“ soll das Ruder für die CSU herum reißen.
Jetzt bloß kein "Weiter so!"

Benefiz-Veranstaltung für "Allgäuer Hilfsfonds"

Die Euregio via salina veranstaltet in Zusammenarbeit mit der IG Tracht Oberallgäu bereits zum fünften Mal die Cäcilienfeier in Bad Hindelang. Am Sonntag, 23. November, um 9 Uhr ist die katholische Pfarrkirche Bad Hindelang erneut der Veranstaltungsort für die Allgäuer Cäcilien-Messe mit anschließender Volksmusikdarbietung der mitwirkenden Musik- und Jodlergruppen aus dem Oberallgäu.
Benefiz-Veranstaltung für "Allgäuer Hilfsfonds"

Team Tour in den Startlöchern

Von
Team Tour in den Startlöchern

Ein starkes Netzwerk

Von
Ein starkes Netzwerk

Alpwege helfen der Alpwirtschaft

Von
Alpwege helfen der Alpwirtschaft

Für Sicherheit in der Stadt

Von
Für Sicherheit in der Stadt

Stadtpfarrkirche wieder

Von
Stadtpfarrkirche wieder

Sicher über die Geleise

Von
Sicher über die Geleise

Karten werden neu gemischt

Von
Karten werden neu gemischt

Zukunft in der Gemeinschaft

Von
Zukunft in der Gemeinschaft

Ganz in der Erfolgsspur

Von
Ganz in der Erfolgsspur