Ressortarchiv: Sonthofen

Reif für den Energy Award

Reif für den Energy Award

Nach vielen Beratungen des Sonthofer Energieteams und einigen neuen Projekten kann ein wichtiger Erfolg verbucht werden: Ein externer Auditor hat in Sonthofen eine Überprüfung der energiepolitischen Arbeit durchgeführt und offiziell das Signal gegeben: Die Stadt erfüllt jetzt alle Bedingungen zur Auszeichnung mit dem European Energy Award.
Reif für den Energy Award
Abenteuer in der Schlucht

Abenteuer in der Schlucht

‚Wasser marsch‘ einmal ganz anders - die Jugendfeuerwehrgruppe Sulzberg 2 hatte als Sieger bei den Allgäuer Feuerwehrtagen im vergangenen Mai eine Canyoning Tour mit dem Outdoor-Veranstalter Purelements aus Sonthofen/Berghofen gewonnen. Ende August lösten die jungen Brandschützer ihren Gutschein, spendiert vom Sportmarkt, im Tessin/Südschweiz ein. Ein faszinierendes Abenteuer, das der Gruppe zu einem unvergesslichen Erlebnis wurde.
Abenteuer in der Schlucht
Stollen auf dem Prüfstand

Stollen auf dem Prüfstand

Alljährlich zur Weihnachtszeit bietet die Bäckerinnung Kempten/Oberallgäu ihren Mitgliedern die Möglichkeit, ihre Stollen durch einen unabhängigen neutralen Sachverständigen prüfen und bewerten zu lassen. So auch jetzt wieder. Neu in diesem Jahr war allerdings, dass die Bäckereien auch ihr Birnenbrot zur Bewertung vorlegen konnten. „Das Birnenbrot hat bei uns in der Region eine große Tradition, und wir haben uns deshalb entschlossen, es in die Prüfung einzubeziehen“, erläutert dazu Erwin Weber, Obermeister der Bäckerinnung Kempten/Oberallgäu. Neun Bäckereien legten 14 Stollen und acht Birnenbrote zur Prüfung vor. Auch die Konditoren-Azubis der Berufsschule III, wo die Prüfung stattfand, hatten einen Stollen für die Prüfung gebacken.
Stollen auf dem Prüfstand
Schritte in die Zukunft

Schritte in die Zukunft

Die Modernisierung der Ifenbahn nimmt nach dem Kauf durch die Kleinwalsertaler Bergbahnen im Sommer 2009 jetzt Gestalt an. Gleichzeitig soll die Verbindung der Skigebiete durch Skiwege von der Gemeinde optimiert werden. Als letzter Schritt soll eine „Panoramabahn“ hoch über dem Schwarzwassertal das Ifengebiet mit dem Walmendinger Horn verbinden.
Schritte in die Zukunft
Richtfest für eine Vision

Richtfest für eine Vision

„Ein Haus, wo Jung und Alt sich gegenseitig unterstützen, helfen und zusammen wohnen; im Zentrum, wo das Leben pulsiert, die Bewohner voll eingebunden und nicht ausgegrenzt sind – in diesem Haus findet Leben statt.“ Diese prägnante Beschreibung fand Sonthofens Dritter Bürgermeister Wolfgang Deppe. Eine Vision von Wahlfamilie Wahlfamilie und Lebenshilfe, die schon bald „Am alten Bahnhof 1“ in Sonthofen Realität sein soll. Mit einem Richtfest feierten die Projektpartner Lebenshilfe und Wahlfamilie mit dem SWW (Sozialen Wirtschaftswerk des Landkreises) als Bauträger, den Abschluss der Rohbaumaßnahmen.
Richtfest für eine Vision
Spaziergang im Adventskalender

Spaziergang im Adventskalender

Einen ganz speziellen Adventskalender gibt es im Sonthofener Ortsteil Binswangen. 24 Wohnungsfenster werden so gestaltet, dass ein Adventskalender verteilt über das ganze Dorf entsteht.
Spaziergang im Adventskalender
Eine Lebens für das Ehrenamt

Eine Lebens für das Ehrenamt

Ein „Stück Alphorngeschichte“ feiert heute, am 16. Dezember, seinen 75. Geburtstag: Toni Haßler aus Sonthofen. Eine Leben, das geprägt war von ehrenamtlicher Tätigkeit, vor allem für die Musik, und ganz besonders für das Alphornblasen im Allgäu. Der rührige Oberallgäuer wurde bereits 1995 mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet.
Eine Lebens für das Ehrenamt
"Blutmilch" treibt bäuerliche Landwirtschaft in den Ruin

"Blutmilch" treibt bäuerliche Landwirtschaft in den Ruin

Die einstige Klientel und Hausmacht der konservativen Parteien verweigert die Gefolgschaft. Die Bauern „mucken auf". Seit einigen Jahren machen die Bauern in Deutschland und Europa nicht mehr mit: Demonstrationen, Boykott-Aktionen, Proteste gegen sinkende Erzeugerpreise. Angeführt wurde der „Aufstand" vom BDM, dem Bund Deutscher Milchviehhalter. Die familiäre, bäuerliche Landwirtschaft leidet besonders unter der Talfahrt der Milcherlöse. Eine schonungslose Analyse und Situationsbeschreibung präsentiert der Oberallgäuer Milchbauer Romuald Schaber aus Petersthal mit seinem Buch „Blutmilch". Kein Jammern, wie man es den Bauern häufig nachsagt, vielmehr ein Appell: Bauern, die nicht sterben wollen, müssen aufstehen und kämpfen!
"Blutmilch" treibt bäuerliche Landwirtschaft in den Ruin
Mobilfunk im Blut?

Mobilfunk im Blut?

Die Initiative Strahlungsarmes Oberstdorf geht in die Offensive: Bürger im unmittelbaren Wirkungsbereich von Mobilfunk-Sendemasten wollen sich an einer Studie beteiligen, die Aufschluss über die Strahlenbelastung und deren gesundheitliche Folgen geben soll.
Mobilfunk im Blut?
Premiere in der Klinik

Premiere in der Klinik

Fragen nach ihrem Befinden beantwortet Maria Filgis am liebsten mit einem Wort: „Bestens.“ Dabei hat sich die 92-jährige Sonthoferin noch vor gut einer Woche „dauernd krank“ gefühlt: „Schlapp wie ein Kuhschwanz“, beschreibt sie ihren Zustand in der ihr eigenen trockenen Art. Ihre Herzklappe war defekt. Jetzt gehört sie zu den ersten Patienten im Allgäu, die in der Klinik Immenstadt eine neue Herzklappe durch die Leiste erhielten. Operateur war Professor Dr. Jan Torzewski (42), Chefarzt und Leiter des „Herz- und Gefäßzentrums Oberallgäu-Kempten“ am Standort Immenstadt.
Premiere in der Klinik
Fotografische Kompositionen

Fotografische Kompositionen

Nach dem bereits in kürzester Zeit vergriffenen ersten Bildband „Lala Aufsberg – Landschaften Menschen, Momente“, ist nun der zweite Bildband der weltweit beachteten Lichtbildnerin erschienen. Im Literaturhaus Allgäu stellte Verleger Peter Elgaß den druckfrischen Bildband „Lala Aufsberg – Historische Bilder aus dem Allgäu“, dem Publikum vor.
Fotografische Kompositionen