Ressortarchiv: Sonthofen

"Wir dücken euch die Daumen"

Das Allgäu hat seine „Botschafter“ zu den Olympischen Winterspielen ins kanadische Vancouver geschickt: Mehr als 20 Wintersportler wurden am Dienstag in Oberstdorf verabschiedet und auf die Reise nach Kanade geschickt. Dort wollen die jungen Sportlerinnen und Sportler aus dem Allgäu auf Medaillenjagd gehen.
"Wir dücken euch die Daumen"

Baumit will mehr Netzwerke

Auf ein gutes Jahr für das Unternehmen Baumit blickt Geschäftsführer Ludwig Soukup zurück. Anlässlich des Allgäuer Baufachkongresses in Oberstdorf zeigte sich Soukup zufrieden mit der Entwicklung des Unternehmens und seinem Oberallgäuer Baumit-Standort in Bad Hindelang. Das Prinzip des Miteinanders aller am Bau Beteiligten will Baumit weiter voranbringen und Netzwerke fördern und ausbauen. Der im Turnus von zwei Jahren im Oberallgäu stattfindende Baufachkongress will diesem Prozess dienen. Mit mehr als 1300 Teilnehmern verzeichnete der dreitägige Kongress erneut eine Rekordbeteiligung.
Baumit will mehr Netzwerke

Sanfte Skitouren auf dem Prüfstand

Pünktlich um 12 Uhr mittags trafen sich auf dem 1981 Meter hohen Steinmandl - einem der Hausberge der Schwarzwasserhütte – der Extrembergsteiger Hans Kammerlander und der Silbermedaillengewinner im Langlauf Peter Schlickenrieder mit Tourenski. Anlass war der Start der letzten Phase des Projektes „Skibergsteigen umweltfreundlich“ des Deutschen Alpenvereins DAV.
Sanfte Skitouren auf dem Prüfstand

Großveranstaltungen Schnee von gestern?

Zwei renommierte Fachleute hatten die beiden Landtagsabgeordneten der Oberallgäuer Grünen, Adi Sprinkart und Thomas Gehring, eingeladen, um aktuelle Themen des Allgäuer Tourismus zu beleuchten. Klimawandel, Pistenbeschneiung und der Wert von Großveranstaltungen standen auf der Tagesordnung im „Haus des Gastes“ in Obermaiselstein.
Großveranstaltungen Schnee von gestern?

Glanzvolle Ballnacht des SfZ

Einen phantastischen Abend und eine würdige Verleigung der Auszeichnung „Kreuz des Südens“ erlebten die Gäste der diesjährigen Ballnacht im Haus Oberallgäu, das von Andreas Winnicher und seinen Helfern zum Anlass des 40-jährigen Bestehens des Vereins in einen Spiegelsaal verwandelt worden war.
Glanzvolle Ballnacht des SfZ

Mehr Schutz für die Schwachen

Die Zukunft war früher auch besser.“ Unter diesem Zitat des Münchner Komikers Karl Valentin fand der Neujahrsempfang des DGB in Immenstadt statt. Nach dem Krisenjahr 2009 wollen die Gewerkschaften alles daran setzen, dass „Markt und Globalisierung“ als eine Art Naturgesetz begriffen würden, brachte Christiane Berger, die Leiterin der Abteilungen Wirtschaftspolitik beim DGB Bayern.
Mehr Schutz für die Schwachen

Einfach ganz normal loslaufen

Schneeschuhwandern liegt im Trend und ist ein Wintervergnügen für Jung und Alt mit hohen Zuwachsraten. Oberstdorf hat nun auf diesen Trend reagiert und in Zusammenarbeit von Tourismus Oberstdorf mit Alpinberater Moritz Zobel, d
Einfach ganz normal loslaufen

Das Allgäu unter einem Dach

Erstmals präsentiert sich die Ferienregion einheitlich unter dem Allgäu-Dach auf der Grünen Woche in Berlin, der weltgrößten Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau. Zusammen mit der Allgäu Marketing GmbH stellen sich die Urlaubsregionen Alpsee-Grünten, die Hörnerdörfer, das Allgäuer Seenland sowie die Anbietergemeinschaft Urlaub auf dem Bauernhof den Messebesuchern vor. Ein kompakter und sympathischer Auftritt, der die 400000 Messebesucher überzeugen soll.
Das Allgäu unter einem Dach

Oberallgäuer SPD will Ärmel aufkrempeln

Auch heuer schickte die Oberallgäuer SPD einen renommierten Redner aus der Landtagsfraktion ins „Rennen“ beim traditionellen Neujahrsempfang in Sonthofen. Markus Rinderspacher, Fraktionsvorsitzender der Landtags-SPD, hielt dann nicht hinterm Berg, was Bayerns Sozialdemokratie nach einer Reihe von Wahlschlappen bevorstehe: Jede Menge Arbeit. Die SPD wolle die Menschen trotz dünner Personaldecke wieder besser erreichen – vor allem in der Region.
Oberallgäuer SPD will Ärmel aufkrempeln

Weichenstellung beim Bahnhof

Frischer Wind wird bald im alten Bahnhofsgebäude in Immenstadt wehen: Franz-Josef Bietsch hat mit seiner Bietsch-Mendler GmbH die Immobilie von der Bahn AG erworben und will das Gebäude aus dem Jahr 1902 wieder „zu einem richtigen Bahnhof“ machen, neu beleben. Ein Bahnhof gehöre einfach zu einer Stadt wie Immenstadt, betont Franz-Josef Bietsch. Und ein Bahnhof müsse das bieten, was „hierher gehört“ - Bahndienstleistungen, Gastronomie, Reisebedarf... Ein Bahnhof müsse eine Begnungsstätte sein, ein wichtiger Platz.
Weichenstellung beim Bahnhof

"Die Guten kommen gestärkt aus der Krise"

Anders als viele Jahre gewohnt präsentierte sich die CSU beim Neujahrsempfang des Kreisverbandes Oberallgäu: Nicht nur, dass es einen Ortswechsel von Immenstadt nach Fischen gab, die Oberallgäuer CSU-Spitze um den Kreisvorsitzenden Joachim Konrad verabschiedete sich von der politischen Nabelschau und Rundumschlägen. Statt Prügel für die Opposition im Landtag servierten „die Schwarzen“ Betrachtungen zur aktuellen Wirtschafts- und Finanzkrise - und Lösungsansätze in einem Vortrag von Creaton-Vorstandsvorsitzendem und Oberallgäuer CSU-Kreisrat Alfons Hörmann. „Mit Grundtugenden und Optimismus aus der Krise“, so die Empfehlung des Wirtschaftsfachmanns.
"Die Guten kommen gestärkt aus der Krise"

Startschuss für das Zunftmeisterpaar der SfZ

Die Sonthofer Fasnachtszunft SfZ startet am Samstag, 16. Januar, um 20 Uhr mit dem Großer Schwarz/Weiß Ball im Haus Oberallgäu in Sonthofen in die Saison 2010. Höhepunkte werden die Inthronisation des Zunftmeisterpaares Petra I. und Ronald I. sein und die Verleihung des Kreuz des Südens an Regine Sauter.
Startschuss für das Zunftmeisterpaar der SfZ

Schützenhilfe für die "Fairen Milchliferanten“

Seit der Gründung seiner Initiative „Der faire Milchlieferant“, bekommt Landwirt Jürgen Zettl aus Ödwang nicht nur Rückmeldungen von Milchbauern, bei ihm rufen auch ganz viele Verbraucher an. Während die Vorgaben der fairen Milchlieferanten, nämlich die betriebliche Milchquote strikt einzuhalten beziehungsweise zu unterliefern, von den Berufskollegen gemischt bewertet werden, gibt es von der Verbraucherseite nur Lob und Zustimmung für diese Selbstbeschränkung.
Schützenhilfe für die "Fairen Milchliferanten“

"Raus aus dem Plüschsessel!"

Die jährliche Veranstaltung „RaiffeisenForum“ der Raiffeisenbank Oberallgäu-Süd eG widmete – nicht zuletzt vor dem Hintergrund der Finanz- und Wirtschaftskrise - einen Abend dem Thema „Christliche Werte für eine humane Gesellschaft“. Als Referent konnte seine Exzellenz, Dr. Walter Mixa, Bischof von Augsburg, gewonnen werden. Der Bischof zeigte dann auch deutlich auf, dass die europäische Kultur maßgeblich eine Kultur basierend auf Werten ist, die ihre Wurzeln im Christentum haben. Es gelte, diese Werte entgegenzusetzen dem „Gesetz des Dschungels“, in dem letztlich der Stärkere sich durchsetze.
"Raus aus dem Plüschsessel!"

Radiologie noch schonender

Die Untersuchungen sind weniger belastend und die Diagnosen genauer: Besonders Patienten mit Herz- und Gefäßkrankheiten profitieren von dem neuen Magnetresonanztomographen (MRT), der seit wenigen Wochen in der radiologischen Praxis an der Klinik Immenstadt steht. Radiologe Dr. Dieter Weyrauch lobt die „sehr präzisen“ Aufnahmen des Geräts im Wert von rund einer Million Euro. Die Magnetresonanztomographie, auch Kernspintomographie genannt, erspart den Patienten der Kliniken Oberallgäu unter anderem aufwendige Katheteruntersuchungen und Röntgenstrahlungen. Weiterer Vorteil: Zeitraubende Fahrten nach Kempten oder Ulm entfallen.
Radiologie noch schonender