Ressortarchiv: Sonthofen

Transalpine 2011: Faszination Berglauf

Transalpine 2011: Faszination Berglauf

Der Gore-Tex Transalpine-Run 2011 führt von Oberstdorf nach Latsch in Südtirol. Der KREISBOTE beschreibt die einzelnen Etappen und sprach mit einigen Teams aus dem Allgäu über die Vorbereitung und das „große Abenteuer“ Transalpine. Diesmal berichten Uwe Pfanzelt und Monika Zappe vom Mixed-Team Laufsportshop.com über ihre Vorbereitung.
Transalpine 2011: Faszination Berglauf
Die "Zweite" ist gut aufgestellt

Die "Zweite" ist gut aufgestellt

Der 1. FC Sonthofen II startet am Samstag um 15.30 Uhr mit dem Heimspiel gegen den VfL Kaufering in seine vierte Bezirksliga-Saison. Einige bewährte Spieler haben in der Sommerpause den Verein verlassen. Auch auf dem Trainerstuhl gab es mit Andreas Fink eine Änderung.
Die "Zweite" ist gut aufgestellt
Auf dem Sprung nach Hawaii

Auf dem Sprung nach Hawaii

Am Sonntag fällt der Startschuss für die 10. Auflage des Ironman Germany in Frankfurt. Nun zum sechsten Mal als offizielle Ironman European Championship ausgetragen, zieht die sportliche Großveranstaltung nicht nur 2.350 Altersklassen-Athleten aus 55 Nationen in die Rhein-Main-Region. Das größte Profifeld in der Geschichte des Rennens mit über 70 internationalen Top-Athleten wird am 24. Juli in den Kampf um den Titel des Europameisters und das Preisgeld von 100.000 US-Dollar eingreifen. Mit im Rennen ist auch der Oberallgäuer Triathlet Christian Grath (links) aus Oberstaufen, der sich hier das Ticket für den Ironman Hawaii holen will.
Auf dem Sprung nach Hawaii
Mehr "Saft" aus der Region

Mehr "Saft" aus der Region

„Vollgas geben“ will der Landkreis Oberallgäu bei der Energiewende. Möglichst viel Energie soll vor Ort in der Region erzeugt werden - sprich: der Ausbau regenerativer Energiegewinnung ist erklärtes Ziel. Der Oberallgäuer Kreistag brachte mit einem einstimmigen Beschluss eine Strategie auf den Weg, die den Anteil der regenerativen Energie auf 70 Prozent des Stromverbrauchs im Landkreis steigern soll. Neben Sparmaßnahmen setzt das „Rezept“ auf den Ausbau bei der Nutzung von Wind- und Wasserkraft, sowie Photovoltaik. Dabei, so betont der Beschluss, soll die attraktive Allgäuer Landschaft nicht unter die (Wind-)Räder kommen.
Mehr "Saft" aus der Region

Abschied im Zeichen des Wandels

Nach fast 40 Jahren Dienstzeit in der Bundeswehr wurde der Stell-vertretende Kommandeur der ABC- / Selbstschutzschule der Bundeswehr, Oberst Peter Hentrich, in den Ruhe-stand „entlassen“. Hentrich habe den Wandel der Bundeswehr von einer „Armee für den Einsatz“ zur „Armee im Einsatz“ in vielen Dienstposten und an vielen Standorten miterlebt, so der Tenor des Abschiedsappells in der Jägerkaserne in Sonthofen. Die aktuelle Reform könne auch den Standort Sonthofen treffen.
Abschied im Zeichen des Wandels
Skandinavisches Rettungsboot?

Skandinavisches Rettungsboot?

Von
Skandinavisches Rettungsboot?
Mit viel Fingerspitzengefühl für mehr Schulwegsicherheit

Mit viel Fingerspitzengefühl für mehr Schulwegsicherheit

Die Knabenrealschule Immenstadt setzt auf Schulweg-Prävention. In Kooperation mit der Bundespolizeiinspektion Rosenheim, Revier Kempten und der DB-Regio-Allgäu-Schwaben, ließen sich 23 Schüler in einem zweitägigen Kurs praxisnah zum Bahnbegleiter ausbilden. Die Schulwegbegleiter sollen die Gefahren auf dem Schulweg erkennen und durch richtiges Verhalten auf Mitschüler einwirken, ohne sich selber in Gefahr zu bringen.
Mit viel Fingerspitzengefühl für mehr Schulwegsicherheit
Keine Bremsmanöver im Bergwald

Keine Bremsmanöver im Bergwald

An der Bergwaldoffensive zu sparen, wäre grundverkehrt. Dieses Fazit zog der Beirat der Bergwaldoffensive im Oberallgäu anlässlich der jüngsten Exkursion im Hintersteiner Tal. Vielmehr müsse die erfolgreiche Arbeit, die in den acht Oberallgäuer Projektgebieten geleistet worden sei, fortgeführt und weiter begleitet werden, so der Appell des Beirates. Offiziell ist die Bayerische Bergwaldoffensive, begonnen vor drei Jahren, nur bis Ende diesen Jahres „gesichert“. Ob und wie der Waldumbau weiter geführt wird, ist bislang politisch nicht entschieden. „Die Zeichen stehen aber gut“, deutet Beiratsvorsitzender Anton Klotz an und hofft auf eine baldige Entscheidung.
Keine Bremsmanöver im Bergwald
Statdfest der Superlative

Statdfest der Superlative

Auf ein Stadtfest der „Superlative“ dürfen sich Sonthofer und Feriengäste am samstag, 9. Juli, freuen. Die Bühnenangebote beginnen um 11 Uhr und enden erst um 1 Uhr nachts. Das Areal zwischen Landratsamt und Rathaus wird auch dieses Jahr exklusiv als „Dancefloor“ für die Sonthofer Jugend ausgewiesen, hier soll ab 21 Uhr für „coole“ Stimmung gesorgt werden.
Statdfest der Superlative
Offensiv in die Energiewende

Offensiv in die Energiewende

Im Oberallgäu soll nicht nur über die sogenannte Energiewende geredet werden. Vielmehr will die CSU-Kreistagsfraktion den Landkreis als Vorreiter und Motor sehen, was die energiepolitische Entwicklung angeht. Energieeinsparung, Energieeffizienz und breite Bewußtseinsbildung für Energiefragen sollen vor Ort greifbare Erfolge zeitigen. Die Nutzung von Wind- und Wasserkraft müssten dazu deutlich ausgebaut werden. In einem Antrag will die CSU-Fraktion Mitte Juli ihren Vorstoß in offizielle Landkreispolitik gießen und Ernst machen mit dem Klimaschutz und der Energiewende.
Offensiv in die Energiewende
Spendenlauf durch Deutschland erreicht Sonthofen

Spendenlauf durch Deutschland erreicht Sonthofen

Seit 16. Juni sind Rabea Schwarz und Andreas Brittain im Rahmen des von ihnen ins Leben gerufenen „Spendenlaufs für Madagaskar“ bereits unterwegs. Unter dem Motto „2 Allgäuer – 1200 Kilometer – 24 Etappen“ haben sich die beiden Ausdauersportler aus Rettenberg-Freidorf ein großes Ziel gesetzt: sie wollen mit dem „Spendenlauf für Madagaskar“ dringend benötigtes Geld für die „Müllkippen-Menschen“ auf Madagaskar sammeln. Am Samstagnachmittag will das Duo - und viele Begleitläufer - Sonthofen erreichen.
Spendenlauf durch Deutschland erreicht Sonthofen