Ressortarchiv: Sonthofen

Ein Kämpfer mit Gefühl

Ein Kämpfer mit Gefühl

Er schrieb an der Sonthofer Stadtgeschichte mit: Der Ehrenbürger der Kreisstadt, Altbürgermeister Karl Blaser, feierte zusammen mit seiner gleichaltrigen Gattin Aglaja, seinen 80. Geburts-tag. Bei einem feierlichen Geburtstagsempfang im Haus Oberallgäu skizzierten Sonthofens Bürgermeister Hubert Buhl und der Oberallgäuer Landrat ein lebendiges Bild vom Jubilar und dessen politischem Lebenswerk, an dem natürlich Karl Blaser selbst mitzeichnete.
Ein Kämpfer mit Gefühl
Von Oberstdorf über alle Berge

Von Oberstdorf über alle Berge

Die legendäre Alpenüberquerung für Trailläufer, der Gore-Tex Transalpine-Run, geht in seine siebte Austragung. Von seiner Faszination hat der achttägige Etappenlauf nichts eingebüßt - im Gegenteil: 2011 wird auf einer attraktiven Route gelaufen und das Rennen an der Spitze ist hochkarätig und international wie selten zuvor. Das Finish nach 274 Kilometern und unfassbaren 15500 Höhenmetern wird spannend und voller Emotionen.
Von Oberstdorf über alle Berge
Sag niemals "nie wieder"

Sag niemals "nie wieder"

Acht Etappen, zahllose Gipfel und steinige Pfade warten auf die Athleten. Auf die 500 Läuferinnen und Läufer aus 25 Nationen, die sich in den 7. Gore-Tex Transalpine Run stützen, warten atemberaubende Wettkämpfe, aber ebenso atemberaubende Landschaften, unvergleichliche Erlebnisse und das unvergessliche Gefühl, bei einem der spektakulärsten Lauf-Abenteuer der Welt dabei gewesen zu sein. Der Gore-Tex Transalpine Run gilt als einer der härtesten und zugleich schönsten Laufwettbewerbe weltweit. Mit im Pulk der „Transalpiner“ des Jahres 2011 sind mit Tobias Brack aus Buchenberg und Thomas Geisenberger aus Burgberg auch zwei Oberallgäuer. Beide bringen schon Transalpine Run-Erfahrung mit, wenn sie am 3. September um 11 Uhr vor dem Oberstdorf Haus unter der Flagge „TSV Buchenberg / Team Haglöfs Gore“ ins Rennen gehen.
Sag niemals "nie wieder"
Endlich Punkte für den FCS

Endlich Punkte für den FCS

Beim letzten Doppelspieltag binnen einer Woche gab es für den Landesligisten 1. FC Sonthofen Sieg und Niederlage. Am Mittwoch verlor die Mannschaft beim VfB Eichstätt mit 1:3. Am Samstag klappte es dann endlich mit einem 4:3-Erfolg über den SV Kirchanschöring. Kein Glück hatte dagegen die Reserve des FCS bei der knappen 2:3-Auswärts-niederlage gegen den SSV Wildpoldsried.
Endlich Punkte für den FCS
Start vor der Haustüre

Start vor der Haustüre

Der Gore-Tex Transalpine-Run 2011 führt von Oberstdorf nach Latsch in Südtirol. Die Teilnehmer aus über 25 Nationen laufen in acht Etappen durch vier Länder über die Gesamtstrecke von etwa 260 km und 15.000 Höhenmeter. Der KREISBOTE beschreibt die einzelnen Etappen und stellt Teams aus dem Allgäu vor, die am Samstag, 3. September, um 11 Uhr in Oberstdorf an den Start gehen.
Start vor der Haustüre
Hitzeschlacht beim Allgäu Panorama Marathon

Hitzeschlacht beim Allgäu Panorama Marathon

Das heiß ersehnte Badewetter geriet zur Hitzeschlacht für die rund 1000 Sportlerinnen und Sportler, die sich am Sonntag beim Allgäu Panorama Marathon in die Wettkämpfe stürzte. Unangefochtener Sieger des fast 70 Kilometer langen Ultra Trails wurde Dr. Thomas Miksch vom TV  Jahn Kempten in 6:24 Stunden. Die schnellste Dreier-Staffel: Das Team „Stadt Sonthofen“.
Hitzeschlacht beim Allgäu Panorama Marathon
Tage der Entscheidung

Tage der Entscheidung

Die Milcherzeuger der Allgäuland-Käse­reien haben es nun in der Hand: Auf sechs Ge­neral­versammlungen in ihren Genossenschaften entscheiden sie in dieser Woche darüber, ob sie dem Über­nahme­angebot von Arla Foods zustimmen. In der vergangenen Woche wurden die Eckdaten dazu auf Informationsver­sammlungen vorge­stellt. Die Resonanz war weitestgehend positiv. Für die Mehrheit der Landwirte steht vor allem die Absi­cherung ihrer wirtschaftlichen Zukunft im Vordergrund.
Tage der Entscheidung

Junior-Ranger wecken Lust auf Naturpark

Fast 80 Viert- und Fünftklässler werden in den Sommerferien vom Naturerlebniszentrum Allgäu des Bund Naturschutz zum Junior-Ranger für den Naturpark Nagelfluhkette ausgebildet. Die ersten 15 Kinder haben ihren Lehrgang schon absolviert und dabei die landschaftlichen, kulturellen und ökologischen Besonderheiten des Naturparks kennen gelernt.
Junior-Ranger wecken Lust auf Naturpark
Allgäu Panorama Marathon auf Rekordkurs

Allgäu Panorama Marathon auf Rekordkurs

Von
Allgäu Panorama Marathon auf Rekordkurs
Ein "Paket" für Ehrenamtliche

Ein "Paket" für Ehrenamtliche

Ein „Erfolgsmodell“ geht in die zweite Runde: Der Landkreis Oberallgäu würdigt auch in diesem Jahr das ehrenamtliche Engagement vieler Bürgerinnen und Bürger mit der Ehrenamtskarte. In den vergangenen Tagen wurden 750 Ehrenamtskarten in kleinen Feierstunden ausgegeben. Ein Jahr lang können die Inhaber zahlreiche Freizeitangebote im Landkreis einmalig kostenlos nutzen. Nach einem Jahr wird aus der Ehrenamtskarte eine gültige „Allgäu-Walser-Fan-Card“, die viele Ermäßigungen ermöglicht.
Ein "Paket" für Ehrenamtliche
Warteschleife für "Panoramabahn" am Ifen

Warteschleife für "Panoramabahn" am Ifen

Große Teile der Pläne für die umfassende Modernisierung der Bergbahnen am Ifen haben – begleitet von großem öffentlichen Interesse - eine wichtige Hürde genommen. Die Gemeindevertreter des Kleinwalsertales sprachen sich für einen Neubau der Lifte - inklusive Beschneiungsanlage und einem Ski-Kinderland am Gaißbühl aus und betonten ein „öffentliches Interesse“ an den Maßnahmen. Ebenfalls sprach sich (mit Auflagen) eine Mehrheit für einen Sommerbetrieb bis zum so genannten Alpbord aus. Einzig die umstrittenen Pläne einer Panorama-Verbindungsbahn zwischen Ifengebiet und Walmendinger Horn wurden vorerst auf Eis gelegt. Hier soll nach Meinung der Gemeindräte zuerst eine Verbindung von der Ifen-Talstation Richtung Heuberg/Parsenn geschaffen werden. Erst später soll dann eine Entscheidung fallen, ob die Verbindungsbahn noch notwendig ist.
Warteschleife für "Panoramabahn" am Ifen

Allgäuer Kraftakt in den USA

Den Schaulustigen am Straßenrand standen die Münder offen, amerikanische Fernsehreporter berichteten live und hielten den Atem an. Im Kollektiv starrten allesamt auf die High-Tech-Transporttechnologie der Goldhofer AG aus Memmingen, mit der US-Marktführer und Goldhofer-Partner Berard Transportation eine 400 Tonnen schwere, rund 20 Meter hohe und 150 Jahre alte Eiche umsetzte.
Allgäuer Kraftakt in den USA
Denken statt Dressur

Denken statt Dressur

Rund 540 Absolventen der Staatlichen Berufsschule Immenstadt wurden vergangene Woche „ins richtige Berufsleben“ entlassen. Neben den Abschlusszeugnissen für alle Absolventen wurden die Jahrgangsbesten wieder mit den Schul-, Landkreis- und Staatspreisen besonders ausgezeichnet. Sowohl Schulleiter Dieter Friede als auch der Stellvertretende Landrat, Anton Klotz, betonten, dass nach dem Schulbesuch und der Lehrzeit gelte, auf der Basis einer soliden Ausbildung aufzubauen, um an die Erfolge anzuknüpfen.
Denken statt Dressur
Der Mehrwert aus dem Moos

Der Mehrwert aus dem Moos

Einen persönlichen Eindruck von der Arbeit des Landschaftspflegeverbandes Oberallgäu und vom Streueprojekt verschaffte sich der Allgäuer Bundestagsabgeordnete Dr. Gerd Müller am Schwarzenberger Weiher bei Oy.
Der Mehrwert aus dem Moos