Ressortarchiv: Sonthofen

Luca Löffler ist Deutscher Vizemeister

Luca Löffler ist Deutscher Vizemeister

Sechs Shorttracker des EC Oberstdorf fuhren hoch motiviert mit ihrem Trainer Philipp Kohler in die EnergieVerbund Arena nach Dresden zur Deutschen Juniorenmeisterschaften im Shorttrack. Vier Oberstdorfer Shorttracker liefen unter die Top 10. Luca Löffler belegte nur eine Woche nach seinem achten Rang bei der EM in Rumämien den hervorragenden Platz 2 und ist somit deutscher Vizemeister.
Luca Löffler ist Deutscher Vizemeister
Ende der Hängepartie - Gemeinderat macht Bahn frei für "Panoramabahn"

Ende der Hängepartie - Gemeinderat macht Bahn frei für "Panoramabahn"

Die Pläne der Kleinwalsertaler Bergbahnen (KBB) haben im Gemeinderat eine wichtige Hürde genommen. Die Gemeindevertreter beschlossen nach monatelanger Hängepartie mit 14 zu 10 Stimmen, dass am Bau einer Panoramabahn vom Ifengebiet zum Walmendinger Horn ein „öffentliches Interesse“ besteht. Damit ist für die KBB der Weg frei, entsprechende Genehmigungsanträge einzureichen. Zuvor gab es monatelange Auseinandersetzungen zwischen Befürwortern und Gegnern, die die öffentliche Meinung im Tal spaltete (der KREISBOTE berichtete). So sehen die Befürworter in den Plänen eine wichtige Infrastrukturmaßnahme für den Wintertourismus, um die seit Jahren rückläufigen Übernachtungszahlen wieder zu steigern. Während die Kritiker gerade im Erhalt von Natur und Landschaft das größte Kapital für den Tourismus sehen.
Ende der Hängepartie - Gemeinderat macht Bahn frei für "Panoramabahn"
Ziel: Stärkung der Innenstadt

Ziel: Stärkung der Innenstadt

Wie soll das Areal der Jägerkaserne nach dem Abzug der Bundeswehr aussehen? Mit dieser Frage beschäftigten sich 23 Mitglieder der Projektgruppe Konversion, des Kulturbeirates und der Arbeitsgemeinschaft Sonthofer Jugendverbände ASJ in einem gemeinsamen Arbeitskreis.
Ziel: Stärkung der Innenstadt
Ein "Kulturparadies" schaffen

Ein "Kulturparadies" schaffen

Bei zwei Begehungen der Grünten- und der Jägerkaserne untersuchte der Kulturbeirat Sonthofen alle Gebäude und Räumlichkeiten darauf, ob sie nach Abzug der Bundeswehr für kulturelle oder gesellschaftliche Zwecke genutzt werden könnten. Durch das Fachwissen von zwei Architekten, die Mitglieder des Kulturbeirates sind, wurden die Gebäude dahingehend bewertet, ob die Stadt sie erhalten sollte oder nicht. Die Ergebnisse inklusive Vorschlägen, wie man die Räumlichkeiten nutzen könnte, wurden der Stadt übergeben mit der Bitte, sie in das Integrierte Städtebauliche Entwicklungskonzept ISEK zu übernehmen.
Ein "Kulturparadies" schaffen
Abrechnung beim Bockbier

Abrechnung beim Bockbier

Ganz schnell ging es mit dem Anzapfen des Hirschbräu-Bocks in Oberstdorf: Mit dem ersten Schlag schon hatte Bürgermeister Laurent O. Mies das Fass angezapft. Etwas weiter ausholen musste anschließend der Novize Ludovicus, als er den „sündigen Oberstdorfern“ zum wiederholten Mal im Auftrag seines Chefs, Frater Gallus, die Leviten lesen musste. Diesmal, so der Prediger, drohe gar eine große Flut... jedenfalls stünde den Oberstdorfern das Wasser bis zum Hals.
Abrechnung beim Bockbier
Ein Spitzenjahr für die Forstbetriebsgemeinschaft Oberallgäu

Ein Spitzenjahr für die Forstbetriebsgemeinschaft Oberallgäu

Auf ein Rekordjahr kann die Forstbetriebsgemeinschaft Oberallgäu FGB zurückblicken. Der Geschäftsbericht, der bei der jüngsten Mitgliederversammlung in Immenstadt-Stein vorgelegt wurde, weist jedenfalls „absolute Spitzenwerte“ auf, wie es Geschäftsführer Roman Prestele auf den Punkt brachte. Am aktuell guten Holzpreis gab es nichts zu kritisieren; bemängelt wurde aber, dass die Holz- und Forstbranche derzeit keine entsprechende Marketing-Organisation zur Seite habe.
Ein Spitzenjahr für die Forstbetriebsgemeinschaft Oberallgäu
Gut gerüstet fürs Alter

Gut gerüstet fürs Alter

„Wir alle bemühen uns, den älteren Menschen im Oberallgäu das Leben so schön und so angenehm wie möglich zu machen“, betonte Gisela Bock, Seniorenbeauftrage des Landkreises Oberallgäu, vergangenen Samstag in ihrer Begrüßung zum Senioren-Informationstag im Landratsamt.
Gut gerüstet fürs Alter
Beeindruckender Abschluss

Beeindruckender Abschluss

Mit zwei Siegen verabschiedete sich der ERC Sonthofen aus der Saison in der Eishockey-Bayernliga. Nach einem 3:1-Sieg in Bayreuth konnte die Waibel-Truppe auch das Heimspiel mit 2:0 gewinnen und steht nun als Tabellendritter der Bayernliga fest. In den nächsten Wochen wird sich nun entscheiden, ob der ERC in der nächsten Saison noch in der Bayernliga aktiv ist oder als Nachrücker in die Oberliga aufsteigt.
Beeindruckender Abschluss
Wichtige Punkte für den FC Sonthofen

Wichtige Punkte für den FC Sonthofen

Die Landesliga-Fussballer des 1. FC Sonthofen bleiben mit dem 2:1 (0:0) Erfolg beim SV Kirchanschöring weiter in der Erfolgsspur. Weniger gut erging es dem 1. FC Sonthofen II. Zu Hause gab es gegen den ASV Fellheim eine 1:4-Niederlage.
Wichtige Punkte für den FC Sonthofen
Investition in die Zukunft

Investition in die Zukunft

Es ist paradox: Immer mehr Kinder und Jugendliche leiden an chronischen Krankheiten wie Asthma, massivem Übergewicht oder psychosomatischen Erkrankungen. Und gleichzeitig gehen seit längerer Zeit die Anträge auf eine medizinische Behandlung in einer darauf spezialisierten Rehaklinik zurück, und teilweise werden mehr als die Hälfte der Anträge abgelehnt – entgegen geltendem Recht und Gesetz. Vor diesem Hintergrund wurde eine Veranstaltung zur Zukunft der Rehabilitation kranker Kinder in der Alpenklinik Santa Maria zu einem flammenden Appell an die Vernunft der Politik und der Kostenträger.
Investition in die Zukunft
Auszeichnung für Spitzenleistung

Auszeichnung für Spitzenleistung

Premiere in der neuen „Werbe Blank Sports Arena“. Erstmalig fand die Sportlerehrung der Stadt Sonthofen in der neuen „Trendsporthalle“ statt. Mehr als 100 Sportlerinnen und Sportler wurden dabei für ihre herausragenden Leistungen im vergangenen Jahr ausgezeichnet. Deutlich wurde dabei wieder einmal: Sonthofen ist ein „gutes Pflaster“ für den Breiten- und Leistungssport. Die große Anzahl der Geehrten spiegele nicht zuletzt die gute Arbeit von Trainern und Betreuern in den vielen Sportvereinen wider, würdigte Bürgermeister Hubert Buhl das Engagement der Vereine.
Auszeichnung für Spitzenleistung
Rot und Grün gemeinsam gegen Rechts

Rot und Grün gemeinsam gegen Rechts

Sind unserer Sicherheitsbehörden – speziell der Verfassungsschutz - „auf dem rechten Auge blind?“ Nach den Ereignissen der letzten Monate - der Entdeckung der rechtsextremen Terrorzelle NSU und dem Versagen bei der Aufklärung der Gewalttaten – für SPD und Grüne Anlass, dieser Frage gemeinsam auf den Grund zu gehen.
Rot und Grün gemeinsam gegen Rechts
Für mehr "Lernlandschaften"

Für mehr "Lernlandschaften"

Bei der Eröffnung der Ausstellung „Lebensraum Schule“ in der Immenstädter Schrannenhalle sprach sich der Grünen-Landtagsabgeordnete Thomas Gehring deutlich für eine bessere Ausstattung der Schulen aus. „Der Neu- und Umbau von Schulen muss als pädagogische Chance begriffen werden für die Gestaltung eines positiven Lernumfeldes und für die Schule als Lebensraum“, so Gehring in seinem Vortrag. Auf den Bildwänden sind positive Beispiele von Lernräumen aus der ganzen Bundesrepublik zu sehen.
Für mehr "Lernlandschaften"

Städtische Kindergärten in Immenstadt am Dienstag wegen Streik geschlossen

Von
Städtische Kindergärten in Immenstadt am Dienstag wegen Streik geschlossen

FDP fordert zunächst Entscheid über Grüntenkaserne

Die Sonthofer FDP thematisierte in ihrer letzten Sitzung des Ortsverbandes die zukünftige Nutzung der frei werdenden militärischen Flächen. Noch fehle eine konkrete Zusage, in welcher Richtung sich die künftige Nutzung der Grüntenkaserne entwickeln wird.
FDP fordert zunächst Entscheid über Grüntenkaserne
Bügeln und Reifenwechseln

Bügeln und Reifenwechseln

Bereits zum siebten Mal führten die angehenden Hauswirtschafterinnen mit den KFZ- Mechatronikern an dem staatlichen Beruflichen Schulzentrum in Immenstadt erfolgreich eine fachbereichs- übergreifende Projektwoche durch.
Bügeln und Reifenwechseln
Der FCS muss sich steigern – Sonthofen will im "Aufsteigerduell" punkten

Der FCS muss sich steigern – Sonthofen will im "Aufsteigerduell" punkten

Nochmals zulegen muss der 1.FC Sonthofen morgen am Samstag ab 15 Uhr auswärts beim SV Kirchanschöring, wenn die Oberallgäuer weiter in der Erfolgsspur bleiben wollen. In diesem Aufsteigerduell brauchen beide Teams die Punkte. Die Reserve der Kreisstädter startet morgen um 15 Uhr zu Hause gegen den ASV Fellheim in das Unternehmen „Klassenerhalt“.
Der FCS muss sich steigern – Sonthofen will im "Aufsteigerduell" punkten
Bayerntour macht Station im Allgäu

Bayerntour macht Station im Allgäu

Bereits zum dritten Mal machte die „Bayerntour“ mit Carolin Reiber Station im Ostrachtal. Die Sendung wird am Mittwoch, 28. März, um 20.15 Uhr im Bayerischen Fernsehen gezeigt.
Bayerntour macht Station im Allgäu
Übung zahlt sich aus!

Übung zahlt sich aus!

An einer Gummipuppe Wiederbelebungsmaßnahmen üben ist eine Sache, die Realität – insbesondere wenn es sich bei der Person, die wiederbelebt werden muss, um einen Freund und Kameraden handelt – ist eine ganz andere. Diese Erfahrung mussten die Bergwachtler der Bergwachtbereitschaft Hinterstein machen, als einer ihrer Kameraden nach einem Fahrradunfall einen Herzstillstand erlitt.
Übung zahlt sich aus!

SPD-Stadtratsfraktion fordert den Erhalt des Tannachwäldchens

Die Sonthofer SPD spricht sich klar für den Erhalt des Tannachwäldchens aus. Die Abholzung eines über Jahrzehnte gewachsenen, gesunden und intensiv genutzten Natur- und Freizeitgebiets wäre eine problematische Entscheidung, weil Neupflanzungen dies erst nach Jahrzehnten kompensieren können, äußert sich die SPD in einer Presseerklärung.
SPD-Stadtratsfraktion fordert den Erhalt des Tannachwäldchens
Allgäuer Krimi-Autorin Nicola Förg ganz nah am Tatort

Allgäuer Krimi-Autorin Nicola Förg ganz nah am Tatort

Die Oberallgäuer Romanautorin Nici Förg feiert mit ihren Allgäu-, Oberland, Alpen-Krimis ein kleines Jubiläum: Zehn Jahre „Mord- und Totschlag“ am Fuße der Alpen (oder auch mal auf den Bergen...). Mit „Mordsviecher“ kommt gerade ihr zwölfter Regionalkrimi in die Buchläden. Der KREISBOTE sprach mit Nicola Förg über ihren „Mordsspaß“ am Schreiben und den Tatort „auf dem Land“, dort, wo das Allgäu und das Oberland am Schönsten sind.
Allgäuer Krimi-Autorin Nicola Förg ganz nah am Tatort
Großfeuer zerstört alte Kurverwaltung

Großfeuer zerstört alte Kurverwaltung

Ein Großfeuer mitten im Herzen von Oberstdorf riss in der Nacht von Donnerstag auf Freitag Anwohner und Hotelgäste aus dem Schlaf. Betroffen war ein historisches Gebäude am Marktplatz, dessen Dach- und Obergeschoss komplett zerstört wurde. Als gegen vier Uhr die ersten Rettungskräfte eintrafen, brannte das Dachgeschoss lichterloh. Eine Zeitungszustellerin hatte das Feuer bemerkt und umgehend die Polizei informiert. Mehrere Personen mussten teilweise mit Drehleitern aus den Ferienwohnungen gerettet werden und wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus gebracht. Auch zwei Feuer- wehrleute wurden leicht verletzt.
Großfeuer zerstört alte Kurverwaltung

Hausverbot für Randalierer

Der Eishockey- Bayernligist ERC Sonthofen zeigt sich zutiefst erschüttert nach den Angriffen einzelner Fans auf Sicherheitskräfte und Polizeibeamte während des Halbfinalspiels am Sonntagabend in Schweinfurt. Gleichzeitig kündigt der Verein eine harte Gangart gegen die handelnden Personen an.
Hausverbot für Randalierer
Hoffen auf "grüne" Reviere

Hoffen auf "grüne" Reviere

Schon ganz im Zeichen der bevorstehenden „Verjüngungsinventur“ im Wald stand die Jahresversammlung der Arbeitsgemeinschaft der Jagdgenossenschaften im Bayerischen Bauernverband / Kreisverband Oberallgäu. In seinem Bericht unterstrich der 1. Sprecher der ArGe, Peter Fink, dass sich immer wieder zeige: Waldbegänge bringen Erfolg und Misserfolg der Jagd ans Licht. Die Neuerungen, die ins anstehende „Forstliche Gutachten“ eingebettet sind, setzen diesmal ebenfalls auf Augenschein vor Ort und lokale Details im Waldbild, um die Aussagen des Gutachtens zu untermauern.
Hoffen auf "grüne" Reviere
Erfolgreicher ECO-Nachwuchs

Erfolgreicher ECO-Nachwuchs

Vergangene Woche fanden im Oberstdorfer Eissportzentrum die Bayerischen Jugendmeisterschaften im Eiskunstlaufen und im Eistanz statt. Bei diesen Wettbewerben starteten alle jungen, wie auch die schon etwas erfahrenen Eiskunstläuferinnen und –läufer. Und die Sportlerinnen und Sportler des Eissportclubs Oberstdorf ECO zeigten dabei „Flagge“.
Erfolgreicher ECO-Nachwuchs
Auf dem Sprung ins Finale – ERC muss am Freitag gewinnen

Auf dem Sprung ins Finale – ERC muss am Freitag gewinnen

Das Halbfinale der beiden besten Mannschaften der Eishockey-Bayernliga, ERC Sonthofen und ERV Schweinfurt, geht am Freitag vielleicht schon in die entscheidende Phase. Dabei steht der ERC unter gehörigem Druck, denn im Hinspiel am Sonntag musste man eine empfindliche 2:6-Schlappe einstecken. Doch mit einem Heimsieg am Freitag (Spielbeginn um 20 Uhr) wären die Karten neu gemischt und es gäbe ein Entscheidungsspiel am Sonntag in Schweinfurt.
Auf dem Sprung ins Finale – ERC muss am Freitag gewinnen
Heuer keine Alpeneinkaufsnacht

Heuer keine Alpeneinkaufsnacht

Längst ist die „Attraktive Stadt Sonthofen“ ASS nicht mehr nur eine Werbegemeinschaft für Sonthofer Fachgeschäfte. Die Leistungsgemeinschaft integriert vermehrt auch andere Sonthofer Branchen und Geschäftszweige. Kassier Hartmut Bruns nannte es bei der Jahreshauptversammlung der ASS eine erfreuliche Entwicklung, dass zwischenzeitlich auch die Fachmarktkette OBI die ASS als Mitglied unterstützt.
Heuer keine Alpeneinkaufsnacht
"Perle der Stadt Sonthofen"

"Perle der Stadt Sonthofen"

„Ich finde es ganz toll, dass sich die Jugend mit diesem Thema beschäftigt – damit wird Geschichte lebendig,“ lobte Bürgermeister Hubert Buhl die Schüler der Klasse 9dM der Mittelschule Sonthofen. Die Klasse beschäftigt sich in einem Projekt mit dem um 1586 erbauten Möggenriedhaus in Sonthofen. Die Ergebnisse ihrer Arbeit präsentieren sie noch bis zum 15. März in einer kleinen Ausstellung im Foyer der Sparkasse am Oberallgäuer Platz.
"Perle der Stadt Sonthofen"
Transparenz und Beteiligung

Transparenz und Beteiligung

Transparenz und öffentlicher Umgang mit allen Prozessen, die die Stadt angehen: das ist laut 1. Bürgermeister Hubert Buhl die Politik, die das Rathaus seit mindestens 16 Jahren praktiziert. Deshalb traf er sich mit Vertretern der Facebook-Gruppe „Gegen die mögliche Abholzung des Tannachwäldchens“ und der betroffenen Anwohner, um mit ihnen über die Überlegungen im Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzept ISEK, das Tannachwäldchen als Gewerbegebiet zu nutzen, zu sprechen.
Transparenz und Beteiligung