Kunstwerke für‘s Sonthofer Rathaus

+
1. Bürgermeister Christian Wilhelm und der Künstler Arnulf Heimhofer bei der offiziellen Übergabe der Gemälde im Rathaus.

Das reiche Lebenswerk des 88-jährigen Allgäuer Künstlers und Ehrenbürgers von Burgberg Arnulf Heimhofer ist im Wesentlichen abgeschlossen. Es darf als eines der besten Schwabens unserer Zeit gelten.

Der ihm von Kind auf verbundenen Stadt Sonthofen schenkte er jetzt neun „typische“ Heimhofer Landschafts- und Blumenmotive, die das Rathaus schmücken sollen. Heimhofer hat nie schulmeisterlich den moralischen Zeigefinger erhoben und nie medienaktuelle Plattitüden dargestellt. Das Motiv seiner Bilder war ihm stets nahezu völlig gleichgültig. Er hat sich auf eine ebenso intensive wie differenzierte und feinfühlige Farbbehandlung und auf eine kompakte Bildkomposition konzentriert. Ein kräftigter Duktus und die Intensität vielfältig gebrochenen Farbflächen machen seine Bilder unverkennbar. Seine Motive sind Landschaften aus vielen Ländern Europas, Blumen, Frauenköpfe, Figuratives und Architektur. Ölbilder, meist auf Malplatten, oft in großen Formaten, sind seine gängigste Technik, außerdem schuf er Aquarelle und Bleistift- und Federzeichnungen. Druckgrafik hat er nie gemacht. An vielen Gebäuden im Allgäu finden sich großformatige Wandgestaltungen von ihm. Seine bedeutendsten Fresken sind in der Stadtpfarrkirche St. Michael in Sonthofen.

Auch interessant

Meistgelesen

Babyglück im Allgäu
Babyglück im Allgäu
Viehscheid in Gunzesried
Viehscheid in Gunzesried
Der Kreisbote Sonthofen sucht Ihr schönstes Urlaubsfoto
Der Kreisbote Sonthofen sucht Ihr schönstes Urlaubsfoto

Kommentare