Aufruf vom Klinikverbund Allgäu

Klinikverbund Allgäu: "Wir für euch - Ihr für uns!"

+
Intensivstation Immenstadt

"Bitte bleibt ihr für uns zu Hause - Wir bleiben für euch hier!" Diesen Aufruf schickt der Klinikverbund Allgäu unter anderem von seinen Klinikstandorten in Immenstadt und Kempten.

In den vergangenen Tagen sind in Deutschland die Zahlen der Coronavirus-Infizierten und Todesopfer leicht angestiegen. Laut der Johns-Hopkins-Universität sind derzeit 159 Todesfälle und 32.991 Infizierte in Deutschland gemeldet. Aber es konnten auch immer mehr Menschen geheilt werden. So stieg die Zahl der Genesenen auf insgesamt 3290 Personen.

Der Klinikverbund Allgäu schreibt "Auch wenn es eine vorsichtige Hoffnung gibt - bleibt trotzdem zu Hause! Darum bitten euch das Team des Aufwachraums aus Mindelheim, die A0/B0 aus Kempten und die Intensivstation aus Immenstadt"

OP Team Kempten

Ein wichtiger Faktor in der Corona-Krise ist die Kapazitätsgrenze des Gesundheitssystems. Um die Krankenhäuser für Corona-Patienten frei zu halten sowie Patienten und Mitarbeiter vor einer Infektion mit dem Coronavirus zu schützen, wurden planbare nicht akute Operationen bereits verschoben, Veranstaltungen abgesagt und ein Besuchs- und Betretungsverbot erlassen. Die Kliniken konzentrieren sich auf den erwarteten und steigenden Bedarf an Intensiv- und Beatmungskapazitäten zur Behandlung von Patienten mit schweren Atemwegserkrankungen durch das Coronavirus.

Wichtig für werdende Eltern: Väter dürfen natürlich weiterhin zur Geburt in den Kreißsaal. Der Klinikverbund schreibt: "Liebe werdende Väter! Wir wissen um eure Wichtigkeit bei der Geburt eures Kindes. Sowohl für die Mütter und die Kinder, aber eben auch für euch. Deshalb dürft ihr auch weiterhin bei der Geburt eures Kindes im Kreißsaal dabei sein. Bis auf diese Beschränkung: Solltet ihr euch krank fühlen, bleibt bitte zuhause! Allerdings Zum Wohle eurer Familie, aber auch zum Wohle aller anderen Patienten."

Auch interessant

Meistgelesen

Näherinnen im Kleinwalsertal fertigen Schutzmasken für die Talbevölkerung
Näherinnen im Kleinwalsertal fertigen Schutzmasken für die Talbevölkerung
Oberstdorf sperrt Wanderwege und öffentliche Parkplätze
Oberstdorf sperrt Wanderwege und öffentliche Parkplätze
Auto waschen, Motorradtour und Umzug - Was ist derzeit eigentlich erlaubt?
Auto waschen, Motorradtour und Umzug - Was ist derzeit eigentlich erlaubt?
Wieder Verstöße im Oberallgäu: Gruppe am Auwaldsee und Party in Oberjoch
Wieder Verstöße im Oberallgäu: Gruppe am Auwaldsee und Party in Oberjoch

Kommentare