Langlaufzentrum in Oberstdorf stellt sich für WM 2021 auf

+
Die Baustelle Langlaufzentrum im Ried aus der Vogelperspektive.

Ende Juli begannen im Rahmen der Baumaßnahmen zu den FIS Nordische Ski Weltmeisterschaften 2021 Oberstdorf / Allgäu die Arbeiten für eine neue Maschinenhalle im Langlaufzentrum Ried.

Die neue Halle mit direktem Zugang zu Loipennetz und Rollerbahn wird zukünftig nicht nur genügend Platz für die Loipenfahrzeuge samt Anbaugeräten und Materialien bieten, sondern auch über eine Werkstatt, eine Tankstelle, einen Waschplatz sowie über beheizte Bereitschaftsräume für die Mitarbeiter verfügen.

Damit verbessern sich die Arbeitsbedingungen für das Personal sowie die Möglichkeiten für Wartung und Instandhaltung der Geräte maßgeblich. Im Vergleich zu dem Standard der neuen Halle bot der bisherige Walzenstadel keine zufriedenstellenden Rahmenbedingungen für Mitarbeiter, Material und Maschinen. So konnte in der alten Garage lediglich ein Loipenfahrzeug in gerüstetem Zustand untergebracht werden. Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten waren bisher nur unter erschwerten Bedingungen möglich und konnten teilweise nur im Freien erledigt werden. Ebenso gab es keine ausgestattete Werkstatt und auch keine Bereitschaftsräume für die Mitarbeiter. Die Platzverhältnisse waren so beengt, dass benötigtes Material notdürftig in Con­tainern gelagert werden musste.

Zudem mussten die Loipenfahrzeuge oft die Parkplatzfläche überqueren, um zu ihren Einsatzgebieten zu gelangen, was insbesondere bei Veranstaltungen problematisch war. Der neue Standort zwischen Schneiteich und Stadion bietet zukünftig einen direkten Zugang zu den Loipen sowie zur Rollerbahn und sorgt zugleich für eine räumliche Trennung der technischen Bereiche von den Trainingsstätten und Funktionsgebäuden.

Dank der neuen Maschinenhalle werden sich nicht nur die Arbeitsbedingungen und die Arbeitssicherheit vor Ort verbessern, sondern auch die gesamte Infrastruktur für die Pflege der Anlagen wird erheblich aufgewertet. So können zukünftig alle drei Loipenfahrzeuge in gerüstetem Zustand sowie alle Anbaugeräte und sonstige für die Loipenpflege und den Unterhalt der Rollerbahn benötigte Materialien und Maschinen trocken gelagert werden. Der Einbau einer Grube sowie eines Krans ermöglicht die Wartung und Instandsetzung der Pistenraupen sowie aller weiteren für den ganzjährigen Betrieb des Langlaufzentrums erforderlichen Geräte. Neben den Bereitschaftsräumen für die Mitarbeiter kann auch eine Garage beheizt werden, so dass darin etwa die Schneeerzeuger bei Bedarf aufgetaut und repariert werden können.

Hinzu kommt, dass durch die neue Halle die Kosten für Maschinen und Material aufgrund einer verlängerten Lebensdauer durch Trockenlagerung und verbesserter Wartungsmöglichkeiten gesenkt werden.

„Das Konzept der neuen Maschinenhalle und der gewählte neue Standort sind gut“, erklärt auch der Leiter der Sportstätten Hans-Peter Jokschat. „Die neue Maschinenhalle wird die Betriebsabläufe und Bedingungen für unsere Mitarbeiter deutlich verbessern und wir erhoffen uns eine bessere Effektivität und Arbeitserleichterung bei vielen Tätigkeiten. Wir freuen uns auf das neue Arbeitsumfeld.“

Insgesamt kümmern sich im Winter vier Mitarbeiter (im Sommer sind es drei) und zwei technische Leiter um die perfekte Loipenpflege. Diese umfasst Arbeiten wie das Ausstecken der Loipen, die Errichtung von Zäunen, Absturzsicherungen und Beschilderungen, die Beschneiung und Präparierung der Loipen, Maschinenwartung und -Instandhaltung, Mäharbeiten, Säubern der Rollerbahn und die Unterstützung bei Veranstaltungen. Der Maschinenpark besteht derzeit aus drei Pistenraupen, einem Skidoo, einem Quad mit Nachlaufwalze, einem Unitrac-Transportfahrzeug, einem Transporter mit Anhänger, einem Traktor mit Anbaugeräten, mehreren Mähern, Kleingeräten und zukünftig 30 Schneeerzeugern.

Auch interessant

Meistgelesen

Viehscheid in Schöllang
Viehscheid in Schöllang
Vermeintlich Vermisste machte einen Ausflug
Vermeintlich Vermisste machte einen Ausflug
Viehscheid in Kranzegg
Viehscheid in Kranzegg
AllgäuStrom Volleys starten in die neue Saison
AllgäuStrom Volleys starten in die neue Saison

Kommentare