Sonderausstellung "Hoibat" im Allgäuer Bergbauernmuseum

Hoibat - Bilder mühevoller Arbeit

+
Winterlicher Heutransport im Ostrachtal, 2010.

Immenstadt-Diepolz – Ab dem 1. Mai ist die Ausstellung „Hoibat – Die Heuarbeit in den Allgäuer Bergen“ mit Fotografien von Christian Heumader im Allgäuer Bergbauernmuseum in Diepolz zu sehen. Geöffnet ist die Ausstellung täglich von 10 bis 18 Uhr. Erstmalig findet im ehemaligen historischen Kuhstall des Wiedemann-Hofes eine Sonderausstellung statt.

Wo bis vor kurzem noch die Museumskühe sich ihr Heu schmecken ließen, stellen nun ästhetische Fotografien die Heuernte in den Mittelpunkt: Die klaren, einfachen Schwarz-Weiß-Bilder des Oberallgäuer Fotografen Christian Heumader haben die heute fast verschwundene Welt der sommerlichen Heuarbeit in den Allgäuer Bergen einfühlsam und dokumentarisch eingefangen. In der Ausstellung in Diepolz wird den Besuchern vor Augen geführt, wie viel Aufwand auch heute noch in der Bewirtschaftung der höher gelegenen, oft weiter entfernten, Bergwiesen steckt. Die Abhängigkeit von Temperatur und Witterung, das mühsame Mähen an Steilhängen, das zeitaufwendige Wenden und Rechen des Grases, bis es endlich zu trockenem Heu geworden ist, machen die Arbeit auf diesen artenreichen Wiesen so besonders schwierig.

Hinzu kommt noch der gefährliche und mühsame Abtransport der Heuernte. Nur sehr wenigen Menschen ist heute noch bekannt, dass das Bergheu traditionell in Holzhütten – im Allgäu „Heuschinden“ genannt – eingelagert und erst im Winter mit Schlitten ins Tal gebracht wurde. Auch dieser winterliche Heutransport wird in der Fotoausstellung gezeigt.

Der Fotograf Christian Heumader ist selbst Experte in Sachen Bergland- und Alpwirtschaft. Er kann persönlich bereits auf 25 Alpsommer als Alphirte zurückblicken, ein stolzes „Vierteljahrhundert“ in den Bergen. Auch engagiert er sich als erfolgreicher Buchautor und Verleger mit dem 2011 begründeten BergWegVerlag für die vielfältige Alltagskultur im Allgäu.

Meistgelesene Artikel

Die Hexen sind los!

Sonthofen – Hoch her ging‘s am „Gumpigen Donnerstag“ auf dem Rathausplatz in Sonthofen. Die Hexen der Faschingsfreunde Hillaria waren mit rund 120 …
Die Hexen sind los!

Sonthofer Rathaus in Narrenhand

Sonthofen – Chancenlos waren die Verteidiger des Sonthofer Rathauses als die jungen Narren der Faschingsfreunde Hillaria und der SfZ zum Sturm …
Sonthofer Rathaus in Narrenhand

Donald Trump - Spiel mit der Machtfülle

Sonthofen – Das jüngste „Oberallgäu Forum“ der Sonthofer SPD befasste sich mit den Auswirkungen der Präsidentenwahl in den USA. „Donald Trump – …
Donald Trump - Spiel mit der Machtfülle

Kommentare