Urlaub auf dem Bauernhof

Auszeichnung »Goldener Gockel« geht an drei Oberallgäuer Ferienhöfe

Goldener Gockel 2021
+
Staatsministerin Michaela Kaniber (rechts) und Gerda Walser (von links), Vorsitzende Blauer Gockel Bauernhof und Landurlaub e.V., mit den Gewinnern aus dem Oberallgäu: Familie Zeller (Beim Bergbauern) aus Rettenberg, Robert und Sophie Gött (Ferienhof Gött) in Oy-Mittelberg, und Familie Felder (Ferienhof Felder) in Immenstadt.

Oberallgäu — Im Allgäu wird Gastfreundschaft großgeschrieben: Elf Allgäuer Bauernhöfe wurden mit dem „Goldenen Gockel“, der höchsten Auszeichnung des Landtourismus in Bayern. Drei davon im Oberallgäu.

Die Bayerische Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber überreichte diesen Preis auf der Jubiläumsfeier anlässlich des 30. Geburtstags des Vereins „Blauer Gockel – Bauernhof- und Landurlaub e.V.“ in Kempten an insgesamt 21 Ferienbauernhöfe aus Bayern.

Die Gewinner des „Goldenen Gockel 2021“ aus dem Oberallgäu sind: Familie Zeller („Beim Bergbauern“) aus Rettenberg, Robert und Sophie Gött (Ferienhof Gött) in Oy-Mittelberg, und Familie Felder (Ferienhof Felder) in Immenstadt.

Bewertung durch die Gäste

Der „Goldene Gockel“ wird seit 2016 jedes Jahr verliehen. Um den Preis zu erhalten, rückt keine Jury mit einem Bewertungs-Katalog an, sondern die Gäste bewerten ihren ganz persönlichen Lieblingshof. „Dabei kommt es besonders auf Gastfreundschaft, Atmosphäre und Service an“, beschreibt Gerda Walser, die Vorsitzende der Dachorganisation „Blauer Gockel“, den Wettbewerb. Durch einen besonderen Bewertungs-Algorithmus haben Anbieter mit wenig Betten die gleiche Chance auf den Gewinn wie große Betriebe.

Als der „Blaue Gockel“ im Jahr 1991 als offizieller Landesverband für Urlaub auf dem Bauernhof gegründet wurde, hätten wohl die wenigsten gedacht, wie erfolgreich er und sein Portal www.blauergockel.de 30 Jahre später sein würden. Mittlerweile finden Erholungssuchende bei Bauernhof- und Landurlaub auf über 1 400 Ferienhöfen die Möglichkeit, ihre Sehnsucht nach Authentizität, Regionalität und Ursprünglichkeit zu stillen. Die Hofprofile auf dem Portal werden inzwischen fast 3 Millionen Mal im Jahr aufgerufen. Zudem steigt das Interesse der Reisenden an einem Urlaub „daheim“: In 2020 erhielten die Bauernhöfe um 42 Prozent mehr Anfragen als in den letzten Jahren.

30 Jahre Verein „Blauer Gockel“

Gerda Walser verrät anlässlich des Jubiläums das Erfolgsgeheimnis ihres Vereins: „Wir garantieren auf unseren Betrieben nachhaltigen Urlaub mit landwirtschaftlichem Bezug und Nähe zur Natur - ganz so, wie es unsere Gäste wollen, also von der hochwertigen Ferienwohnung über Camping auf dem Bauernhof bis zum preisgekrönten Wellness-Bio-Hof. Wir vermitteln unseren Gästen, dass es die bäuerlichen Familienbetriebe mit ihrer intakten Landwirtschaft sind, die letztendlich die allseits geschätzte Kulturlandschaft der Region pflegen und erhalten.”

Seit 1991 hat sich beim „Blauen Gockel“ viel getan. In den ersten Jahren ging es den Mitgliedern darum, durch eine gemeinsame Organisation stärker auf sich aufmerksam zu machen: „Dadurch war man eine starke Gemeinschaft und konnte geschlossen auftreten“, so Angelika Soyer, die Stellvertretende Vorsitzende des „Blauen Gockels“. Wie sie weiter betont, hat der „Blaue Gockel" heute durch jede Menge großer und kleiner Veränderungen den Bauernhofurlaub „zukunftsfähig“ gemacht. „Wir haben es in den vergangenen zehn Jahren geschafft, die Marke „Blauer Gockel“ im Tourismus zu etablieren und dass die Betriebe sich mit dem „Blauen Gockel“ identifizieren. Was auf dem Bauernhofurlaub erlebbar ist, wird über den „Blauen Gockel“ vermarktet.“

Erfolgsgeschichte mit Weitblick

Die Bayerische Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber überreichte die Urkunden und bedankte sich bei den Gewinnern für ihren enormen Einsatz für den Tourismus: „Sie sind Botschafter für unsere einmalige Heimat. Sie zeigen im besonderen Maße, was den Urlaub auf dem Bauernhof wirklich ausmacht: Herzlichkeit und Kundennähe, authentische Angebote, aber auch besondere Erlebnisse“. Dem Blauen Gockel gratulierte sie zum 30-jährigen Jubiläum „ganz herzlich. Sie haben in diesen drei Jahrzehnten wahrlich eine Erfolgsgeschichte geschrieben – mit Weitblick, mit Tatkraft und noch viel mehr Herzblut und Leidenschaft. Ehrlich, aufrichtig, authentisch. Das ist genau der Markenkern, den die Menschen heute wollen.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona News Oberallgäu: Impfbus morgen in Blaichach
Sonthofen
Corona News Oberallgäu: Impfbus morgen in Blaichach
Corona News Oberallgäu: Impfbus morgen in Blaichach
Naturerlebniszentrum Allgäu: Ökorallye — Schulklassen erkunden die Natur
Sonthofen
Naturerlebniszentrum Allgäu: Ökorallye — Schulklassen erkunden die Natur
Naturerlebniszentrum Allgäu: Ökorallye — Schulklassen erkunden die Natur
Schnelltests in der Markthalle Kempten
Sonthofen
Schnelltests in der Markthalle Kempten
Schnelltests in der Markthalle Kempten
Neue Corona-Regeln in Bayern für Inzidenzwerte unter 100 und unter 50
Sonthofen
Neue Corona-Regeln in Bayern für Inzidenzwerte unter 100 und unter 50
Neue Corona-Regeln in Bayern für Inzidenzwerte unter 100 und unter 50

Kommentare