Die Kurve gekratzt

+
Die schlagkräftige Truppe des TVI mit Gudrun Landerer (von links), Rüdiger Leibfried, Dawoud Ramezani, Klaus Kunz, Niels Wefers, Ruth Ehrler, Maresa Krämer und Christof Bittner.

Nach turbulenter Saison noch den Klassenerhalt geschafft: Nachdem die erste Badminton-Mannschaft des TV Immenstadt in der Saison 2017 /2018 schon mit Personalproblemen zu kämpfen hatte und nur durch einen furiosen Endspurt den Klassenerhalt schaffte, kam es in der Saison 2018/2019 noch dicker.

Doch bewiesen die Damen Nervenstärke und sicherten den Klassenerhalt.

Durch eine Achillessehnenruptur auf Position eins in der Mannschaft und weiteren zwei Langzeitverletzten auf Position drei und vier waren die Aussichten auf den Klassenerhalt schon vor Beginn der Spielrunde auf ein Minimum gesunken. Dazu kamen auch noch berufliche Verpflichtungen und kurzfristige Erkrankungen, die den ohnehin schon knappen Kader gewaltig strapazierten. So mussten die „Senioren“ die Hauptlast in der Saison tragen, wobei die drei jüngeren das Durchschnittsalter der Mannschaft nur unwesentlich auf knapp unter 50 Jahre senkten. Mit den Spielern (In Klammer: Spiele/gewonnen/verloren) Ruth Ehrler (10/6/10), Maresa Krämer (13/20/6), Gudrun Kuballa (7/6/2), Gudrun Landerer (3/5/1), Michael Fink (1/1/1), Marcus Neugebauer (8/8/8), Niels Wefers (12/6/17), Dawoud Ramezani (9/3/10), Christoph Bittner (8/3/10), Klaus Kunz (11/4/15), Rüdiger Leibfried (11/6/14), und Walter Kaltenmeier (4/0/6), startete man in die Punktspielrunde 2018 /2019 in der Bezirksliga Schwaben Süd.

Durch die widrigen Umstände war es nicht verwunderlich, dass in der Vorrunde trotz guter Leistungen nur fünf Punkte eingefahren werden konnten, was den drittletzten Platz in der Tabelle ergab. Allerdings lagen die Mannschaften vom fünften bis zum letzten Platz nur sechs Punkte auseinander, was für die Rückrunde noch Hoffnung machte. Aber durch weitere Ausfälle musste in der Rückrunde zu jedem Spieltag mit neuer Aufstellung angetreten werden. Obwohl die Mannschaft trotz eines großartigen Einsatzes in drei Spielen nur knapp am Punktgewinn vorbeischrammte, waren drei Punkte in der Rückrunde doch sehr enttäuschend.

Wie im Vorjahr waren es die Damen in der Mannschaft des TV Immenstadt, die das Badminton-Team vor dem Abstieg bewahrten. Sie gingen in 42 Spielen 27 mal als Sieger vom Platz und fuhren damit die wichtigen Punkte für die Mannschaft und den Klassenerhalt ein. Mit einem Sieg und einem Unentschieden in der Rückrunde konnte das TVI-Team sich am Schluss noch auf den ersten Nicht-Abstiegsplatz retten.

Auch interessant

Meistgelesen

Nikolausballonstart in Sonthofen
Nikolausballonstart in Sonthofen
Gewinnen Sie 6 Tage zu zweit im 4*S Verwöhnhotel am Achensee
Gewinnen Sie 6 Tage zu zweit im 4*S Verwöhnhotel am Achensee

Kommentare