Neubau rückt näher

Bahnübergang bei Altstädten wird erneuert: Nur 100 Querungen erlaubt, danach Regelung durch Personal und Absperrleinen

+
Die Beschilderung an der Zufahrt zum Bahnübergang beim Fußballplatz Altstädten weist darauf hin, dass nur noch landwirtschaftliche Fahrzeuge und Berechtigte zugelassen sind.

Altstädten – Es ist schon lange ein Anliegen der Deutschen Bahn Netz AG, der Stadt Sonthofen und der Gemeinde Fischen, den unbeschrankten Bahnübergang auf dem Weg von der Ortsverbindungsstraße Thalhofer Straße in Richtung Fußballplatz Altstädten neu zu bauen und mit Halbschranken und Lichtzeichen auszustatten.

Die Bahn möchte noch in diesem Jahr die Planung für den Bahnübergang in Abstimmung mit allen Beteiligten fortsetzen und das Genehmigungsverfahren vorantreiben. Mit dem Bau des Bahnüberganges soll 2021 begonnen werden. Bereits seit September 2019 wird kontrovers darüber diskutiert, wie der Bahnübergang schon jetzt und während der Bauzeit vom Fahrzeugverkehr entlastet werden kann. Die Bahn ist durch entsprechende Vorschriften gezwungen, den Bahnübergang bei mehr als 100 Fahrzeugquerungen am Tag entweder komplett zu sperren oder den Verkehr durch Personal und Absperrleinen zu regeln – wie schon bis Winterbeginn 2019 geschehen.

Eine Einbahnstraßenregelung mit Zufahrt ab Altstädten über die Feldwege und Rückfahrt über die Gemeindeverbindungsstraße Thalhofer Straße, wäre sehr aufwendig gewesen und hätte zu hohe Kosten verursacht. Hinzu kommt, dass bei dieser Lösung die Umleitung im Wasserschutzgebiet befunden hätte.

Nach langer Abwägung mit allen Beteiligten einschließlich der Fachbehörden und der Landwirte wurde nun ein Kompromiss gefunden: Es gibt keine Umleitung und das Überqueren des Bahnüberganges mit Fahrzeugen wird nur den Landwirten und den Nutzern des Vereinsgeländes erlaubt, die auf entsprechenden Berechtigungslisten stehen. Die Zahl der Querungen wird durch ein Gerät festgehalten. Bei Überschreitung der 100 Querungen wird sofort reagiert. Bei größeren Veranstaltungen auf dem Vereinsgelände regelt die Bahn den Verkehr wieder mit Personal und Absperrleinen. Diese Veranstaltungen müssen aber mindestens drei Wochen vorher angekündigt werden.

Auch interessant

Meistgelesen

Außergewöhnliche Abschlussfeier an der Knaben-Realschule
Außergewöhnliche Abschlussfeier an der Knaben-Realschule
Sommerpause beim Kreisbote
Sommerpause beim Kreisbote
"Wir machen mehr, als Pflaster kleben"
"Wir machen mehr, als Pflaster kleben"
70000 Unterzeichner wollen das Bauvorhaben am Grünten stoppen
70000 Unterzeichner wollen das Bauvorhaben am Grünten stoppen

Kommentare