Beginn der Freiheit

Bauernkriege: Vorbereitungen für das Gedenkjahr 2025

Bauernkriege
+
Holzschnitt einer Ausgabe der Bundesordnung, die in der Memminger Kramerzunft im März 1525 verabschiedet wurde, gedruckt zu Augsburg 1525.

Allgäu – Der Heimatbund Allgäu e.V. hat die Leitung des Runden Tisches für das 500-jährige Jubiläum des Bauernkrieges im Jahr 2025 übernommen.

Zur Vorbereitung der 500-Jahrfeier zum Bauernkrieg 2025 rief der Heimatbund mit weiteren Projektpartnern ein Förderprojekt mit der Dachorganisation Euregio via salina ins Leben. Die Projektpartner aus Vorarlberg, Oberschwaben und dem Allgäu arbeiten in den nächsten Monaten gemeinsam an der Konzeption verschiedener Projekte zur Würdigung des Jubiläums.

Bauernkrieg — Ereignis von nationalem Rang

Der Bauernkrieg von 1525 gehört zu den bedeutenden Ereignissen von nationalem Rang. In der internationalen Geschichtswissenschaft spielt das damalige Geschehen eine fundamentale Rolle. Die Zwölf Artikel der Bauernschaft, welche 1525 in Memmingen gegenüber dem Schwäbischen Bund erhoben wurden, gelten als eine der ersten Forderungen der Menschenrechte in Europa.

Dass der Bauernkrieg eine länderübergreifende Bewegung wurde, lag insbesondere an den reformatorischen Ereignissen, die im Allgäu auf fruchtbaren Boden trafen. Die Unruhen im Fürststift Kempten gründeten auf grobe Missachtung der Standesrechte der Untertanen durch Abt und Konvent. Oft wurden Freie zu Leibeigenen. Der geforderte Zustand hieß Freiheit. Das grausame, blutige vorläufige Ende der Bewegung ist unter anderem eine Lehre von Opportunismus. Das Streben nach Frewiheit ließ sich jedoch nicht mehr beseitigen, es blieb bestehen – bis heute.

Viele Aktionen geplant

„Es gibt wohl keine moderne Geschichte der Revolutionen, in welcher der Bauernkrieg nicht seinen respektierten Platz hat. Friedrich Engels hat den Bauernkrieg, der auch der Aufstand des ‚gemeinen Mannes‘ in Stadt und Land war, als Beispiel für den Klassenkampf ausgezeichnet“, sagt Karl Milz, Vorsitzender des Heimatbundes Allgäu e.V. Erst mit der Deutschen Revolution 1848/1849 konnte der Geist, der in den Zwölf Artikeln genannten Ziele, durchgesetzt werden.

„Das alles bietet genügend Stoff, um 2025 die 500 Jahre zurückliegenden Ereignisse gebührend zu würdigen“, so Karl Milz. Geplant sind eine Wanderausstellung, ein Dokumentarfilm, ein Theaterstück in Zusammenarbeit mit der Freilichtbühne Altusried sowie ein Online-Kalender mit allen wichtigen Terminen. Die Website www.500jahrebauernkrieg.de ist momentan noch im Aufbau. Wer Aktivitäten für das 500-jährige Jubiläum plant und mit dem Heimatbund Allgäu e.V. zusammenarbeiten möchte, kann sich unter info@heimatbund-allgaeu.de melden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona News Oberallgäu: Impfbus morgen in Blaichach
Sonthofen
Corona News Oberallgäu: Impfbus morgen in Blaichach
Corona News Oberallgäu: Impfbus morgen in Blaichach
Nach fünf Jahr Bauzeit ist die Ostrach gut auf ein Jahrhunderthochwasser vorbereitet
Sonthofen
Nach fünf Jahr Bauzeit ist die Ostrach gut auf ein Jahrhunderthochwasser vorbereitet
Nach fünf Jahr Bauzeit ist die Ostrach gut auf ein Jahrhunderthochwasser vorbereitet
Immenstadt: Museum Hofmühle zeigt neue Exponate in der Dauerausstellung
Sonthofen
Immenstadt: Museum Hofmühle zeigt neue Exponate in der Dauerausstellung
Immenstadt: Museum Hofmühle zeigt neue Exponate in der Dauerausstellung

Kommentare